Der Popup-Freizeit lockte zahlreiche Vredener auf das Bierbaum-Gelände – und am zweiten Wochenende spielte auch das Wetter mit. © Oliver Kleine
Zukunft der Volksfeste

Kirmes-Krise? Weniger, aber attraktiv große Kirmesereignisse sollen Lösung sein

Die kleine Kirmes im Dorf zum Schützenfest - hat diese noch Zukunft? Marktforscher Professor Dr. Jürgen Schwark meint Nein. Er rät, die Volksfeste anders aufzustellen.

Volksfestveranstalter und Schausteller haben fast zwei Jahre lang unter der Coronavirus-Pandemie enorm gelitten. In vielen Karussell-Kassen herrscht schlichtweg Ebbe. Diese Tatsache hat Professor Dr. Jürgen Schwark, Marktforscher für Stadt- und Regionalmarketing an der Westfälischen Hochschule (WH) in Bocholt, veranlasst, eine wissenschaftliche Inventur der Feste anzulegen und Empfehlungen für die Zukunft zu entwickeln. Sein Fazit: Weniger ist mehr.

Oktoberfest – von den Einnahmen kann man nur träumen

Charme des Münsterlandes nicht verdrängen

Schwierige Zukunft für kleine Formate

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.