Glücksspiel

Niederländer knackt Lotto-Jackpot und gewinnt 2,9 Millionen Euro

Ein Niederländer aus Twenterand in der Nähe von Almelo hat am Samstag den Jackpot der niederländischen Lotterie geknackt. Auf seinen Gewinn muss er jedoch hohe Steuern zahlen.
Der Niederländer aus Twenterand hatte alle Zahlen richtig getippt. © pa/obs RIA Nowosti

Ein Einwohner der Gemeinde Twenterand bei Almelo hat am Samstag, 5. September, den Lotto-Jackpot von nicht weniger als 2,9 Millionen Euro geknackt. Der neue Multimillionär hatte die Zahlen 1-2-4-14-27-30 korrekt vorhergesagt. Das berichtet die niederländische Zeitung Tubantia.

Der Gewinner ist ein Lotto-Abonnent und wird eingeladen, das Büro der niederländischen Lotterie zu besuchen. „Und dann werden Sie an einem Samstagabend plötzlich Millionär, das erwarten Sie nicht“, wird Marjon Dissel-van Bragt, Preisträger-Begleiter bei Lotto, auf der Website der Niederländischen Lotterie zitiert.

Preisträger muss mehr als 30 Prozent Steuern zahlen

Der Lotto-Jackpot von 2,9 Millionen Euro ist ein Brutto-Geldpreis. Immerhin werden 30,1 Prozent Glücksspielsteuer abgezogen. Danach hat der Gewinner noch mehr als zwei Millionen Euro übrig.

Lotto gibt keine Details des Preisträgers bekannt. Der Gewinner erhält „Erste Hilfe für das Glück“, die aus Beratung und Anleitung zu dem neu erworbenen Vermögen besteht.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.