Einsatz in borken

Radlader ausgebrannt – Polizei geht von Brandstiftung aus

In Borken ist am frühen Sonntagmorgen ein Radlader in Flammen aufgegangen. Die Polizei geht nach derzeitigem Ermittlungsstand von Brandstiftung aus.
In Hovesath ist in der Nacht zum Sonntag ein Radlader ausgebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.
In Hovesath ist in der Nacht zum Sonntag ein Radlader ausgebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. © Feuerwehr Borken

In Hovesath in Borken ist am frühen Sonntagmorgen ein Radlader ausgebrannt. Das Fahrzeug hatte in der Straße Am Dyckhuser Baum gestanden. Nach Angaben der Polizei hat ein Anwohner um kurz nach 5 Uhr einen Knall gehört und als er aus dem Fenster schaute, habe der Radlader schon in vollen Flammen gestanden. Die Feuerwehr rückte mit einem Trupp der Borkener Wache an und löschte das brennende Fahrzeug.

Die Polizei geht von Brandstiftung aus, Tatverdächtige gebe es aber noch nicht, heißt es aus der Leitstelle auf Nachfrage. Erst vor einer Woche hatte in derselben Straße ein Auto gebrannt.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.