Harm Klomps, hier in seinem Plattenladen in der Nordstraße, betrieb mit seiner Frau bis 1997 das „DochDu“ an der Brückenstraße. © Sven Betz
Gastronomie Bocholt

So entstand vor über 40 Jahren die Bocholter Kult-Disco „DochDu“

Harm Klomps erinnert sich, als wäre es gestern gewesen: Am 16. Oktober 1981, einem Kirmesfreitag, eröffnete er zusammen mit seiner Frau Georgia Fillies das „DochDu“. „Es war ein absolutes Chaos. Wir waren auf den Ansturm nicht vorbereitet und die ganze Organisation mit Kellnern und Bier, das Zapfen – alles war neu“, sagt Klomps rückblickend.

Als dann 200 Leute vor der Theke gestanden hätten, sei es sehr holprig zugegangen. Etwas holprig sei auch die Suche nach einem Namen für die Kult-Disco gewesen, erinnert sich Klomps. Wochenlang habe man mit Freunden überlegt und sei dennoch zu keinem Ergebnis gekommen.

Idee entstand im Plattenladen

Proteste zur Schließung

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.