Zum Reisen gehören die Erinnerungen, die man nach Hause mitbringt. Aufnahmen wie die, die im Showfenster des Aka in Weseke zu sehen sind, können dafür Gedankenstützen sein. © Stefan Demming
Kunstaktion

Stefan Demming beleuchtet das Reisen in Zeiten von Corona und Klimawandel

Der Weseker Künstler Stefan Demming hat ein „lebendes Archiv“ rund ums Reisen geschaffen. Zum Auftakt gab es ein Videokonzert in Demmings Kunsthalle. Im Dorf gibt es nun auch ein Showfenster.

Groß ist die Sehnsucht vieler Menschen, endlich wieder auf Reisen gehen zu können. Bevor das Urlauben wieder uneingeschränkt möglich ist, kann das neue Projekt des Weseker Künstlers Stefan Demming das Reisefieber vielleicht ein wenig lindern. „Heimat – Traum – Reisen“ (HTR) lautet der Titel. Zusatz: „Projekt für Kopfreisen“. Jeder kann sich mit Erinnerungen an frühere Reisen, mit Andenken, Fotos und Videos beteiligen. Auf der Internetseite htr.stefandemming.de verarbeitet Demming die eingereichten Stücke zu Blog-Einträgen.

Start mit einem Videokonzert

Zum Auftakt von HTR gab es am Freitag in Demmings Kunsthalle in Weseke ein Videokonzert, das in einem Livestream online zu sehen war. Dafür arbeitete Demming mit Paul Michael von Ganski zusammen, der aus Schallplatten, die er auf Reisen in den 1970er Jahren in Spanien, Frankreich und England gesammelt hat, eine Klangcollage zusammenstellte. Dazu zeigte Demming Foto- und Video-Erinnerungen eigener Reisen. Das eineinhalbstündige Video ist weiterhin auf dem Youtube-Kanal des Ateliers für kulturelle Angelegenheiten (Aka) zu sehen.

Ausstellung im Showfenster

Ein weiterer Baustein des Projektes ist die Ausstellung im Showfenster des Aka in Weseke an der Hauptstraße. Dort sind Alben mit alten Urlaubsfotos und Kameras ausgestellt. Zusammen mit dem Blog möchte Stefan Demming ein „living archive“ – ein lebendes Archiv – aufbauen. „Es sollen möglichst viele Facetten des Themas Reisen behandelt werden“, sagt er. Auch die Frage, wie es in Zeiten von Corona und Klimawandel mit dem Reisen weitergeht, gehört für ihn dazu.

Ausstellung im Kult geplant

Für sein Langzeit-Projekt kooperiert Stefan Demming mit einigen Institutionen. In Zusammenarbeit mit der LWL-Kommission für Alltagskultur ist eine Präsentation in Münster geplant. Auch das Kult in Vreden und das Farb in Borken planen Ausstellungen mit Elementen aus „Heimat – Traum – Reisen“.

Wer sich mit eigenen Reise-Beiträgen an dem Projekt beteiligen möchte, findet auf der Seite htr.stefandemming.de alle Infos und die ersten Beiträge.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.