Verkehrsunfall

Unfall auf der A31 im Starkregen: Fünf Menschen verletzt, drei Autos beteiligt

Drei Pkw waren an einem Unfall beteiligt, der sich am Mittwoch auf der A31 zwischen Gescher und Legden ereignet hat. Ein Legdener hatte bei Starkregen die Kontrolle über sein Auto verloren.
Drei Fahrzeuge waren beteiligt an einem Verkehrsunfall, bei dem am Mittwochabend fünf Menschen verletzt wurden. © Feuerwehr Gescher

Wie die Polizei Münster mitteilt, hatte ein 30-jähriger Pkw-Fahrer aus Legden am Mittwochabend gegen 21 Uhr auf der Autobahn 31 bei plötzlich einsetzendem Starkregen die Kontrolle über seinen VW Golf verloren. Der Legdener war in Richtung Emden unterwegs.

Das Auto geriet ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort kollidierte es mit der Leitplanke und kam anschließend quer auf der Fahrbahn zum Stehen. Ein nachfolgender 19 Jahre alter Autofahrer aus Ochtrup wich mit seinem VW Passat dem stehenden Pkw aus und kollidierte hierbei mit dem Pkw eines 20-jährigen Mannes aus Meppen. Dieser war auf dem linken Fahrstreifen unterwegs. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der VW Passat des 20-Jährigen gegen den stehenden VW Golf.

Fünf Personen in Krankenhäuser gebracht

Bei dem Unfall wurden nach Angaben der Polizei insgesamt fünf Personen verletzt und durch Rettungskräfte in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der 30-jährige Legdener blieb unverletzt.

Die Feuerwehr Gescher war noch vor dem Rettungsdienst an der Einsatzstelle eingetroffen. Die Feuerwehrleute verschafften sich vor Ort direkt einen Eindruck von den möglicherweise Verletzten und kümmerten sich bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes um sie.

Alle Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung war die Autobahn 31 in Richtung Emden voll gesperrt.

Feuerwehr konnte nach zwei Stunden wieder einrücken

Die Feuerwehr Gescher stellte den Brandschutz sicher und leuchtete die Einsatzstelle aus. Nachdem die Patienten mit den Rettungswagen die Einsatzstelle verlassen hatten, konnte die Feuerwehr die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. Nach rund zwei Stunden konnte die Feuerwehr Gescher, die mit 15 Kräften vor Ort war, ebenfalls einrücken.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.