Polizeieinsatz

Verwirrte Frau auf Bahngleis schlägt auf Polizisten ein und verletzt sie

Polizeibeamte wollten eine Frau, die sich wohl in einer psychischen Ausnahmesituation in der Nähe von Gronau aufs Bahngleis begeben hatte, in Sicherheit bringen. Die Frau wehrte sich und schlug zu.
Symbolbild © picture alliance / Patrick Seege

In einer psychischen Ausnahmesituation befand sich mutmaßlich eine Frau in Gronau. Der Polizei wurde am Donnerstag gegen 14 Uhr eine Frau auf dem Gleiskörper der Strecke Enschede/Münster gemeldet.

Wie die Pressestelle der Polizei mitteilte, schlug die Frau zu, als eine Beamtin die Person vom Gleis führen wollte. Um eine Eskalation zu verhindern, sei die Fixierung erfolgt, so die Polizei weiter. Dabei wehrte sich die Gronauerin vehement – begleitet von lautem Schreien und Kreischen. Zudem wollte sie sich augenscheinlich selbst verletzten.

Das Ergebnis: eine verletzte Polizeibeamtin sowie ein verletzter Polizeibeamter. Der hinzugerufene Notarzt sedierte die Frau. Zum eigenen Schutz sei die Frau durch das Ordnungsamt in eine Einrichtung für psychisch Kranke eingewiesen worden, heißt es weiter.

„Die Polizistin sowie der Polizist konnten nach dem Einsatz ihren Dienst weiter leisten, froh darüber, die Gronauerin vor körperlichem Schaden bewahrt zu haben“, heißt es abschließend in der Polizeimeldung.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.