In Borken an der Breslauer Straße baut die Wohnbau Westmünsterland unter anderem ein Mehrfamilienhaus. Vorstandsvorsitzender Uwe Schramm sieht es als „strategische Aufgabe, die konkurrierende Situation aus Wohnungsbedarf und außergewöhnlicher Verteuerung aufzulösen“.
In Borken an der Breslauer Straße baut die Wohnbau Westmünsterland unter anderem ein Mehrfamilienhaus. Vorstandsvorsitzender Uwe Schramm sieht es als „strategische Aufgabe, die konkurrierende Situation aus Wohnungsbedarf und außergewöhnlicher Verteuerung aufzulösen“. © Wohnbau Westmünsterland
Immobilien Kreis Borken

Wohnbau Westmünsterland: Astronomische Preissteigerungen bei Kauf und Bau

Die Wohnbau Westmünsterland eG kämpft derzeit mit zwei Seiten einer Medaille: Der ruhige Vermietermarkt in ihren 4649 eigenen Wohnungen gewährleiste eine hohe Auslastung mit niedriger Fluktuation. Andererseits gebe es derzeit Rahmenbedingungen fürs Bauen, die von astronomischen Grundstückspreisen und Baukostensteigerungen im deutlich zweistelligen Bereich gekennzeichnet sind.

Die Wohnbau Westmünsterland eG kämpft derzeit mit zwei Seiten einer Medaille, wie es im Geschäftsbericht zur Mitgliedersammlung am Montagabend im Borkener Vennehof hieß. Der ruhige Vermietermarkt in ihren 4649 eigenen Wohnungen gewährleiste eine hohe Auslastung mit niedriger Fluktuation (Quote: 7,75 Prozent). Andererseits gebe es derzeit „Rahmenbedingungen fürs Bauen, die von astronomischen Grundstückspreisen und Baukostensteigerungen im deutlich zweistelligen Bereich gekennzeichnet sind“. Die Mietpreise explodierten nicht – zumindest in der Region.

Verteuerung entgegensteuern

Kennzahlen der Wohnbau Westmünsterland

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.