300.000 Schüler in Quarantäne – Darum wehrt sich das Land NRW trotzdem gegen Homeschooling

Coronavirus

Lehrerverbände haben die Entscheidung zu verlängerten Weihnachtsferien in NRW kritisiert. Aber das ist nicht der einzige fundamentale Kritikpunkt, um den es in unserem Video-Gespräch geht.

Dortmund

, 12.11.2020, 15:00 Uhr
Carolina Meinert und Ulrich Breulmann beleuchten die Schulsituation. Unter anderem geht es um die Frage: Was haben Lehrerinnen und Lehrer gegen verlängerte Weihnachtsferien?

Carolina Meinert und Ulrich Breulmann beleuchten die Schulsituation. Unter anderem geht es um die Frage: Was haben Lehrerinnen und Lehrer gegen verlängerte Weihnachtsferien? © Fotos: Kevin Kisker, unplash-Andy Falconer / Montage: Martin Klose

Mit verschiedenen Argumenten haben mehrere Lehrerverbände die Entscheidung der Landesregierung kritisiert, die Weihnachtsferien eher beginnen zu lassen.

Gleichzeitig üben sie auch noch andere, fundamentale Kritik an der Schulpolitik des Landes in Corona-Zeiten.

Im Videogespräch erläutern Carolina Meinert und Ulrich Breulmann die aktuelle Situation an den Schulen und fragen sich unter anderem: 300.000 Schüler in Quarantäne – ist das eigentlich viel? Und: Warum wehrt sich das Land eigentlich so vehement gegen eine Ausweitung von Homeschooling?

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt