37. Duisburger Filmwoche ist eröffnet

Motto "Im Bilde"

Marc Pircher aus dem Zillertal. Einer der härtesten Malocher der Volksmusik. Mit "Schlagerstar" eröffnete am Montag die 37. Duisburger Filmwoche, die bis Sonntag deutschsprachige Dokus zeigt und "Ethnologie" vor unserer Haustür betreibt.

DUISBURG

von Von Kai-Uwe Brinkmann

, 05.11.2013, 18:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
<p>Marc Pircher wirft sich im Film "Schlagerstar" in Pose.

<p>Marc Pircher wirft sich im Film "Schlagerstar" in Pose.

"Im Bilde" sein, Wirklichkeit zeigen, hinterfragen und verstehen, hat sich das Festival auf die Fahne geschrieben. "Schlagerstar" von Gregor Stadlober und Marco Antoniazzi blickt hinter die Kulissen einer Branche, die von Heimat, guter Laune und Romantik lebt. Pircher ist 20 Jahre im Geschäft, wir sehen ihn im Studio, im Tourbus, auf Foto-, Show-, TV-Terminen.

Der Wendler der Volksmusik Ein Selfmademan, der Wendler der Volksmusik. Viel auf Achse, ständig unter Strom. Vom Musikantenstadl ins Bierzelt zum Keller eines Internetradios. Was kommt an, was hat Hit-Potenzial? "Anna Lena" zündet - das singen die Leute noch bei Stromausfall! Amüsant, erhellend, wertungsfrei.

Teamarbeit und Prozess

Harun Farocki ist ein Meister seines Fachs, "Sauerbruch Hutton Architekten" (Donnerstag, 16 Uhr) unterstreicht das: Architekten am Werk. Große Projekte wie an der Uni Potsdam.Oder Entwürfe für Fenstergriffe und stapelbare Stühle. Modelle sichten, diskutieren, abwägen, verwerfen. Gestalten meint Teamarbeit und Prozess. Doch das letzte Wort hat immer der Bauherr. Eine superbe Studie aus der Arbeitswelt der Planer.

"Betongold"

Wo andere beobachten, ist Katrin Rothe entschieden parteiisch. Es geht schließlich um ihre vier Wände, die zur Luxus-Immobilie werden sollen. "Betongold" (Freitag, 12 Uhr) ist das Protokoll einer schleichenden Verdrängung, erzählt von Einschüchterung und Schikane durch Spekulanten auf dem Berliner Wohnungsmarkt. "Gentrifizierung" bekommt ein Gesicht, der Widerstand eine persönliche Note. Mieterkampf per Kamera.

Festivalkino ist bis Sonntag (10. 11.) das Filmforum am Dellplatz in Duisburg. 3sat zeigt jeden Abend einen Festivalfilm.

Lesen Sie jetzt