Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

A-Liga-Rückblick: Doppelter Jakob zum SuS-Sieg

CASTROP-RAUXEL Die Kreisliga A-Fußballer des SuS Merklinde bleiben nach einem 3:0 (0:0)-Sieg gegen die Spvg Schwerin II oben dran. Der TuS Henrichenburg schaut derweil nach unten. Ein Rückblick auf die Begegnungen der A-Liga.

von Von Florian Kopshoff

, 05.11.2007
A-Liga-Rückblick: Doppelter Jakob zum SuS-Sieg

Benjamin Jakob machte mit einem Doppelpack den Sieg des SuS Merklinde erst klar.

SuS Merklinde - Schwerin II 3:0 (0:0) - Mit 3:0 (0:0) gewann der SuS Merlinde gegen die Spvg Schwerin II (13.) und bleibt somit eng am Tabellenersten Arminia Holsterhausen dran. Zwei Punkte trennen die Top-Teams der A-Liga. Rafet Ademi (65.) brachte den SuS durch einen Flachschuss mit 1:0 in Führung. Benjamin Jakob erhöhte per Doppelschlag auf 3:0 (71./75.).

Routinier Martin Broll sah in der ersten Hälfte eine schwache Partie. "Aufgrund der zweiten Halbzeit war der Sieg auch in der Höhe verdient", so Broll.

Personell kann Schwerins Coach Peter Wach derzeit nicht gerade aus dem Vollen schöpfen. "Wir kauen auf dem Zahnfleisch", sagte der Coach, der im Spiel beim SuS Merklinde keinen einzigen Einwechselspieler zur Verfügung hatte. Dass die Mannschaft keinen Punkt vom Fuchsweg entführen konnte, lag, so Wach, trotzdem nicht daran, dass seine Elf wahrlich nur eine Elf war.

BW Börnig - FC Frohlinde 0:2 (0:0) - Mit seinen Saisontoren 14 und 15 war Torsten Leszcynski einmal mehr der Hauptverantwortliche für einen Frohlinder Sieg. Leszcynskis FCF siegten mit 2:0 (0:0) bei BW Börnig. In der 51. Spielminute traf der Goalgetter per direktem Freistoß aus 18 Metern Torentfernung zum 1:0 für die Mannschaft von Trainer Udo Drees. Z

wei Minuten vor dem Schlusspfiff schlug Stürmer Leszcynski erneut zu. Nach wie vor ist der FCF Tabellenfünfter. Aber: Die Leistung der Mannschaft scheint sich zu stabilisieren. Drees: "Wir sind jetzt wieder oben mit dabei." Aber, relativiert der Trainer, der FC Frohlinde sei auf Patzer der anderen angewiesen, um weiter nach vorn zu rücken.

SW Meckingh. - TuS Henrichenburg 7:0 (2:0) - "Wir hoffen, dass dieses Spiel der Tiefpunkt der Saison war", erklärte Pressesprecher Dirk Korfmann nach der 0:7 (0:2)-Niederlage seines TuS Henrichenburg (13.) bei SW Meckinghoven (4.) in der Kreisliga A Ost Recklinghausen.

Große Personalprobleme seien Auslöser für die deftige Niederlage gewesen. "Aus der Vierer-Abwehrkette ist nur einer übrig geblieben", sagte Korfmann. Thorsten Wohlinger nämlich vermisste in seiner Defensive die verletzten Sebastian Kristler, Ruben Loske und Sven Schäfer. Letzterer wir aufgrund eines Kreuzbandrisses langfristig ausfallen. Die Hinrunde ist ebenso für Stürmer Sven Fischer "gelaufen". Ein Muskelfaserriss zwingt Fischer zu vier Wochen Pause.

  

Lesen Sie jetzt