Adolf Winkelmann

Adolf Winkelmann

Ruhrpott-Flair lässt Anna Basener in ihrem Roman "Als die Omma den Huren noch Taubensuppe kochte" aufleben - und laut Verlag hat sich Adolf Winkelmann schon vor Erscheinen des Buchs die Filmrechte an

Unter dem Motto "Abenteuer Ruhrpott" startet im Februar eine Filmreihe bei der Kolpingsfamilie Frohlinde. Gezeigt werden vier Filme von Adolf Winkelmann - der Kultregisseur und Produzent will auch selbst Von Thomas Schroeter

Als Autor und Kabarettist ist Frank Goosen (50) eine der bekanntesten Stimmen des Reviers, nach der Verfilmung von "Liegen lernen" (2003) nun erneut auch Stofflieferant fürs Kino. Kai-Uwe Brinkmann traf Von Kai-Uwe Brinkmann

Ab sofort dürfen auch ambulante Patienten im Kinder-MRT des Dortmunder Klinikums untersucht werden. In dem spendenfinanzierten Gerät konnten zuvor nur stationär im Klinikum aufgenommene Menschen Platz nehmen. Von Sarah Bornemann

Ein Magnetresonanztomograph (MRT), in dem Videos des Dortmunder Filmemachers Adolf Winkelmann die kleinen Patienten ablenken, macht Narkosen in vielen Fällen unnötig. Ein Ärgernis: Untersucht werden Von Ulrike Boehm-Heffels

Nur wenige Sekunden ist Volker Kaletta im neuen Film von Adolf Winkelmann, „Junges Licht“, zu sehen. Dafür hat der Selmer einen ganzen Tag lang als Statist bei den Dreharbeiten verbracht. Wie das war Von Arndt Brede

Filmpremiere "Junges Licht"

Winkelmann besingt das „Wir“ im Revier

Großer Bahnhof gestern Abend an der Essener Lichtburg. Adolf Winkelmanns Film "Junges Licht" feierte Premiere, beide Kinosäle nahezu ausverkauft, viel Prominenz aus Kultur, Film, Politik anwesend, aber Von Kai-Uwe Brinkmann

60er-Jahre, Ruhrgebiet und Malocher. Unter Tage schuften sie in Enge und Hitze am Flöz. Oben hängt Mutti vor fahlem Himmel die Wäsche auf. Man lebt im Schatten der Hütte, wo die Schlote qualmen, qualmt Von Kai-Uwe Brinkmann

Am 10. April feiert der Dortmunder Filmemacher Adolf Winkelmann seinen 70. Geburtstag. Kai-Uwe Brinkmann traf ihn zu einem Gespräch über das Revier, alte und neue Filme und Winkelmanns Tätigkeit am U-Turm, Von Kai-Uwe Brinkmann

Adolf Winkelmann

Die Abfahrer

"Man sieht die Hochöfen der Ruhrhütte und Teile des beleuchteten Werksgeländes. Langsam beginnt die Morgendämmerung." So beginnt das Drehbuch, so startet der Filmklassiker des Dortmunder Regisseurs Adolf Von Hermann Beckfeld

Dieser Golden Globe geht ein Stück weit nach Dortmund: In der Kategorie beste Komödie ist am Sonntagabend in Los Angeles der Science-Fiction-Film "Der Marsianer – Rettet Mark Watney" ausgezeichnet worden. Von Jana Klüh

Nachschub für Fans des Ruhrgebietsfilms: Der Dortmunder Regisseur Matthias Kutschmann feilt gerade am Drehbuch zu "Radio Heimat - Damals war auch scheiße!" Als Vorlage dienen zwei Bücher von Frank Goosen. Von Tilman Abegg

Michael Hüter

Stautröster Ruhr

"Menschen im Revier pro Jahr mindestens 42 Stunden im Stau", "A 40 ab 15 Uhr rappelvoll", "Autofahrer campieren auf der A 42 im Kreuz Castrop-Rauxel-Ost": Schlagzeilen, die uns tagtäglich begegnen, denn Von Hermann Beckfeld

Das Dortmunder U ist seit Samstagabend ein Franzose: Als Lichtinstallation weht die französische Nationalflagge auf den fliegenden Bildern des Wahrzeichens. Am Flughafen hat die Bundespolizei die Sicherheitsvorkehrungen Von Jennifer Hauschild, Kevin Kindel, Thomas Thiel

Das Klinikum in Dortmund nimmt am Montag in seiner Radiologie das neue Kinder-MRT in Betrieb. Die 17-jährige Hannah und die 6-jährige Charlotte erklären in einer Acht-Minuten-Doku mit Professor Stefan Von Peter Bandermann

Etwas anders als gewohnt zeigt sich der U-Turm in diesen Tagen. Passend zum arabischen Kunstfest "Huna/k" heißt das Dortmunder Wahrzeichen nun die Gäste der Stadt willkommen - in arabischer Schrift. Wir Von Dennis Werner

"Ich habe mich richtig gefreut, als das Drehbuch auf meinem Schreibtisch landete“, erzählt Producerin Greta Gilles, die sich seit Wochen intensiv um das neuste Werk des bekannten Filmemachers Adolf Winkelmann kümmert.

Signalhorn-Idee auf Eis

Das Dortmunder U bleibt stumm

Warn- und Signalhörner auf dem U-Turm - diese Idee des Dortmunder Filmemachers Adolf Winkelmann sorgte im Sommer 2014 für Schlagzeilen. Winkelmann wollte die Innenstadt regelmäßig mit Horn-Kompositionen beschallen. Von Thomas Thiel

Wer ist jung und will Filmstar werden? Der Dortmunder Kult-Regisseur Adolf Winkelmann sucht für seinen neuen Film einen jugendlichen Hauptdarsteller. Im U-Turm wird es ein öffentliches Casting geben. Von Gaby Kolle

Jahrelang hat Filmemacher Adolf Winkelmann aus seinem Büro im Dortmunder U-Turm auf das Haus gegenüber, an der Rheinischen Straße 16, geschaut. Und zugesehen, wie es immer mehr verfiel. Das Wohnhaus kannte Von Julia Gaß

Es ist nicht unbedingt der Ton, den man sich von einem Platzanweiser erhofft. "Mitkommen", brüllt er, "ihr Saukerle!" Einen Moment lang kostet er die Unsicherheit aus, wer denn hier eigentlich gemeint ist.