Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

1300 Stunden im Einsatz

Wüllen Bernhard Vortkamp, Löschzugführer a. D. und Mitglied der Ehrenabteilung, kann auf eine 50-jährige Mitgliedschaft im Löschzug Wüllen zurückblicken.

16.11.2007

Ihm wurden ein Präsent und eine Urkunde der Stadt Ahaus sowie, erstmals innerhalb der Stadt Ahaus, die Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes überreicht. Diese besondere Ehrung konnten der Leiter der Feuerwehr, Berthold Büter, und Löschzugführer Christian Kruthoff auf der Generalversammlung des Löschzugs Wüllen vornehmen. Neben zahlreichen Mitgliedern konnte Kruthoff dazu auch den Ortsvorsteher Alois Schmeing begrüßen.

Der Löschzug Wüllen besteht derzeit aus 46 Aktiven und 14 Mitgliedern in der Ehrenabteilung. "Besonders erfreulich ist die Neuaufnahme von sieben jungen Kameraden", so Kruthoff.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr wurde der Löschzug zu 32 Einsätzen gerufen. Neben 16 Brandeinsätzen - davon drei Großbrände - und zwölf Hilfeleistungen hatte es vier blinde Alarmierungen gegeben. Insgesamt wurden rund 1300 Einsatzstunden geleistet. Neben zahlreichen Übungs- und Ausbildungsveranstaltungen nahm der Löschzug auch an der Großübung bei Firma Karmann in Osnabrück teil.

Auch bei anderen Terminen war der Löschzug Wüllen sehr aktiv: So beteiligte er sich an zahlreichen Veranstaltungen innerhalb des Dorfes Wüllen.

Bei den Wahlen zum Vorstand wurden Günther Schulz als Kassierer und Hermann-Josef Frankemölle als Beisitzer wiedergewählt. Als Vertreter der Ehrenabteilung wurde Heinrich Schmitz gewählt. Der Löschzugführer konnte zudem auf Grund von erfolgreichen Teilnahmen an Lehrgängen zahlreiche Beförderungen aussprechen.

So wurden zu Feuerwehrmännern befördert: Christoph Bertels, Stefan Frevel, Benedikt Göller, Claas Greving, Daniel Kruthoff, André Oeing und Sebastian Witte. Die Feuerwehrmänner Christoph Haveloh, Sebastian Haveloh und Thorsten Schwietering sind zu Oberfeuerwehrmännern befördert worden.

Lesen Sie jetzt