Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Auf der Jagd nach der Trophäe

02.11.2007

Ahaus/Stadtlohn Ihre traditionelle Fuchsjagd führt die Fuchsjagdgemeinschaft Ahaus-Stadtlohn am kommenden Sonntag (11. November) durch. Dazu sind alle Mitglieder und Freunde des Vereins eingeladen. Los geht es um 9 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück bei der Firma Wissing-Kreativ-Bau, Fleehook 20 (neben Eier Amshoff) in Ahaus.

Nach dem kräftigen Frühstück und den Grußworten des Vorstands, Franz Schulze Ameling, werden gegen 10 Uhr die Reiter, Kutschen und Begleitfahrzeuge starten. Der Master der aktiven Reiter, Franz Josef Schulze Elpert, wird das Feld zum Ziel nach Ahaus Quantwick führen. Unterwegs wird auf den Höfen Schulze Herdering (Ahle) und Schwieters (Oberortwick) bei einer Rast für Reiter, Pferde und Kutschen ein Satteltrunk gereicht. Gegen 13.30 wird das Ziel an der Jagdhütte Quantwick erreicht, und es werden an dieser Station unter den Startsignalen des Jagdhornbläserchors Ahaus-Heek die neuen Fuchsmajore ermittelt.

Die Fuchsmajore des Jahres 2006, Jana Wissing bei den Großpferden und Frederike Fellrath bei den Ponys, werden dann ihren Titel verteidigen. Nachdem die neuen Fuchsmajore feststehen, reiten oder fahren alle Teilnehmer zur Gaststätte Voss in Quantwick. Dort findet gegen 14.30 Uhr das Mittagessen statt, die Fuchsjagd wird mit eine gemütlichen Zusammensein ihren Ausklang finden.

Wer nicht als Reiter an der Jagd teilnehmen kann, ist willkommen, das Feld per Kutsche oder Wagen zu begleiten. Teilnehmen kann jeder auf eigene Gefahr.

Lesen Sie jetzt