Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Buch hält Erinnerung an die "Ahauser" wach

19.11.2007

Ahaus "Aus den Augen aus dem Sinn" - dieses Sprichwort soll nicht für die mit großem bürgerlichem Engagement erstellten 60 "Ahauser" gelten, die anlässlich der Eröffnung der neu gestalteten Fußgängerzone von Mai bis Oktober in der Innenstadt ihr Zuhause fanden. Nicht nur die Ahauser Bürger schlossen sie in ihr Herz, auch die zahlreichen in das Münsterland reisenden Tagesgäste, Clubtouristen oder Radwanderer bestaunten die Werke.

Nun ist rechtzeitig vor Weihnachten das Buch zur Aktion erschienen. Die mit professionellem Bildmaterial erstellte Dokumentation frischt die Erinnerungen auf und hält sie wach. Auf 70 Innenseiten findet der Leser sicherlich auch seinen persönlichen Favoriten wieder, denn jeder der 60 Ahauser ist auf einer ganzen Seite dargestellt, und mit ihm verbunden ist auch die Nennung der Künstler und Paten. Am oberen Rand einer jeden Seite befindet sich ein Band mit sechs Fotomotiven. Folgt man dem Band über die gesamten 70 Seiten, so erschließen sich dem Betrachter die Ansichten von einigen hundert Motiven. Zudem bietet die Einleitung einen kurzen Abriss über die Entstehungsgeschichte und den Werdegang dieser für Ahaus einmaligen Kunstaktion im öffentlichen Raum.

Lesen Sie jetzt