Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gewerbeverein Wüllen bereitet Gewerbeschau vor

Gewerbeschau in Wüllen

Der Gewerbeverein Wüllen bereitet die dritte Gewerbeschau vor. Am 14. April von 10 bis 18 Uhr stellen die Unternehmen ihre Leistungen und Produkte vor.

Ahaus

, 10.02.2019 / Lesedauer: 2 min
Gewerbeverein Wüllen bereitet Gewerbeschau vor

2012 diskutierten zum Auftakt der 2. Wüllener Gewerbeschau der Volksbank-Vorstand Andreas Banger, Bürgermeister Felix Büter, Moderator und Wirtschaftsförderer Christoph Almering, Gewerbevereinsvorsitzender Peter Mensing und Hubert Rever (von links). © Bütterhoff

Es ist nicht nur ein Motto, es ist eine Einladung: „Schau rein“, lautet der Slogan des Gewerbevereins Wüllen für seine Gewerbeschau, die am Sonntag, 14. April, stattfindet. Gewerbevereins-Vorsitzender Dieter Gewers stellte am Mittwochabend bei einer Info-Veranstaltung in der Gaststätte Höstenpumpe erste Eckpunkte vor und warb bei den Vereinsmitgliedern für eine Teilnahme.

Dritte Gewerbeschau

Es ist die dritte Schau des Gewerbevereins, zuletzt präsentierten sich die Firmen im Jahr 2012 gemeinsam der Öffentlichkeit. Beginnen werden die Firmen am Freitag, 12. April, um 19 Uhr mit einem Unternehmerabend. „Netzwerken mit Musik“, fasste Dieter Gewers vor den mehr als 40 Mitgliedern in der Höstenpumpe die Veranstaltung zusammen. Am Samstag wird den Firmenchefs eine Pause gegönnt, damit sie ihren Unternehmen den letzten Schliff geben können. „Am Sonntag, 14. April, läuft die Gewerbeschau von 10 bis 18 Uhr“, nannte Dieter Gewers den Zeitrahmen. Danach seien alle Helfer eingeladen, den Abend „bei einem ersten, hoffentlich positiven Fazit“ ausklingen zu lassen.

Anmeldefrist läuft

Bis zum 22. Februar haben die Wüllener Firmenchefs nun Zeit, sich für die Gewerbeschau anzumelden. Anschließend wird fleißig die Werbetrommel gerührt, unter anderem mit Bannern an den Ausfallstraßen rund um Wüllen und Ahaus.

Das genaue Programm wird der Vorstand des Gewerbevereins nach der Anmeldefrist festzurren. Klar ist laut Dieter Gewers schon jetzt: „Die Stadtverwaltung hat uns aktives Marktrecht zugesagt. Wir dürfen beraten und verkaufen.“

Bei der Schau im Jahr 2012 verzeichnete der Gewerbeverein Wüllen mehr als 7500 Besucher. Diese Zahl soll 2019 mindestens erreicht werden.

„Es gibt kaum eine Ausrede, nicht mitzumachen“, sprach Dieter Gewers den Mitgliedern ins Gewissen. Die Gewerbeschau sei eine tolle Möglichkeit, der Öffentlichkeit zu präsentieren, was sich im eigenen Unternehmen in den vergangenen Jahren getan habe.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt