Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Konfettisturm in der Feste

Rosenmontagszug

Verrückte Hühner, Affen außer Rand und Band und sogar Mäuse aus dem Weltall haben sich am Rosenmontag in der Feste getummelt. Die Jecken von Wotteltown-City nutzten die bestehende Unwetterwarnung nämlich, um ihren eigenen Konfettisturm zu entfesseln.

OTTENSTEIN

, 08.02.2016
Konfettisturm in der Feste

Karnevalsumzug Ottenstein

Mit 78 Zugnummern war der Rosenmontagsumzug wieder beeindruckend. Und Petrus hatte ein Einsehen: Trotz dunkler Wolken, die über die feiernden Massen zogen, fiel kein einziger Tropfen vom Himmel. Vom Himmel her kam auch der verstorbene Motörhead-Sänger Lemmy Kilmister, den die Crazy Carrots symbolisch wieder aufleben ließen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Rosenmontagszug in Ottenstein I

VW-Skandal, DFB-Skandal oder eine späte Ehrung für Lemmy Kilmister - viele aktuelle Themen fanden in den kreativen Wagen beim Karnevalsumzug in Ottenstein ihren Niederschlag. Aber auch die vielen Fußgruppen begeisterten das närrische Volk mit ihren fantastischen Kostümen.
08.02.2016
/
Karnevalsumzug Ottenstein© Foto: Ronny von Wangenheim
Ottenstein© Foto: von Wangenheim
Ottenstein© Foto: Haget
Ottenstein© Foto: von Wangenheim
Ottenstein© Foto: von Wangenheim
Ottenstein© Foto: von Wangenheim
© Foto: Ronny von Wangenheim
Schlagworte

Der KC Hollepop fühlte sich zu seinem 25-jährigen Bestehen „Disco“ und feierte sich selbst mit einer fahrbaren Tanzfläche. Überhaupt war der Rosenmontagszug in diesem Jahr ein einziges Schaulaufen lokaler Karnevalsgrößen, die mit fantasievollen Kostümen ihre Jubiläen zelebrierten. Ob 60 Jahre Prinzenrolle mit der Wurzelgarde oder 30 Jahre Heckenhopser – die Geburtstagskinder reihten sich Wagen an Wagen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Rosenmontagszug in Ottenstein II

VW-Skandal, DFB-Skandal oder eine späte Ehrung für Lemmy Kilmister - viele aktuelle Themen fanden in den kreativen Wagen beim Karnevalsumzug in Ottenstein ihren Niederschlag. Aber auch die vielen Fußgruppen begeisterten das närrische Volk mit ihren fantastischen Kostümen.
08.02.2016
/
© Foto: Anna-Lena Haget
© Foto: Anna-Lena Haget
© Foto: Anna-Lena Haget
© Foto: Anna-Lena Haget
© Foto: Anna-Lena Haget
© Foto: Anna-Lena Haget
© Foto: Anna-Lena Haget
Schlagworte

Ebenfalls seit 30 Jahren sind die „Klumpenkumpels“ aus dem Karneval nicht mehr wegzudenken. Mit ihrem prachtvollen Umzugsgefährt und einem selbst gebauten Aston Martin parodierten sie den unkaputtbaren Geheimagenten James Bond. „Eines ist sicher: Mit diesen Outfits liegen euch heute Abend die Frauen zu Füßen“, rief Zugmoderator Michael Schnell.

Feier mit Fluxkompensator

Sein Kollege Carsten Berthues hatte hingegen auf einen ganz anderen Sportwagen ein Auge geworfen. Das K-Team hatte keine Kosten gescheut und sich eine richtige Zeitmaschine besorgt. Als Marty McFly und Doc Brown rollten die Karnevalisten stilecht durch Ottenstein. „Die haben sogar einen echten DeLorean dabei. Den nehme ich heute Abend mit nach Hause“, freute sich der Burggeister-Vizepräsident.

Mit nach Hause nehmen konnten die Besucher am Straßenrand auch zentnerweise Kamelle, Schokoladentäfelchen und Popcorn, die von den Wagen auf sie herunter regneten. Nur der Klub von Prinzessin Bärbel I. hatte sich mit vollkommen anderer Wurfware die Taschen vollgestopft. Als Kaffeekannen mit „Bärbels Krönung“ verkleidet, warfen die Jeckinnen Kaffeepads in die Menge.

Etwas zu groß zum Werfen war das ganze Spanferkel, das die Kümmerlingskegler auf ihrem riesigen, fahrbaren Thermomix zubereiteten. Nach dem Motto „Vorwerkst du noch oder grillst du schon?“ feierten die Männer ihre Unabhängigkeit vom weiblichen Kochdiktat. Nachwuchs mit dabei Auch ohne Frauen, aber mit ihrem Nachwuchs im Schlepptau präsentieren sich die Tölpels und ihr kleiner Ableger, die Bonsai-Tölpels. Sie verulkten den aktuellen VW-Skandal.

Doch gerade die Frauen waren es in diesem Jahr, die den Zug mit ihren fantasievollen Kostümen so richtig sehenswert machten. Der KC Lady Power war als bunte Pfauenherde unterwegs und die Lachmöven flatterten als farbenfrohe Schmetterlinge durch die Straßen. Als Schwebekünstler entpuppten sich auch die „Hatten Wotteln“. Als schwerelose Mönche beeindruckten sie die Zuschauer am Straßenrand.

Lesen Sie jetzt