Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wottel-Kids rocken die Feste

Kinderbüttnachmittag

Eilig rennen die mit Sturmhauben maskierten Bankräuber in den Saal. In der Hand ihre Waffen und zahlreiche Geldscheine, die sie großzügig in die Menge schmeißen. Doch die Verfolger nahen schon. Schnell haben die Polizisten die Verbrecher geschnappt und schleppen sie auf die Bühne.

OTTENSTEIN

von Von Jessica Beck

, 05.02.2012
Wottel-Kids rocken die Feste

Viel Spaß hatten die junge Karnevalisten beim Kinderbüttnachmittag.

Kein Durchkommen. Überall wimmelte es von Indianern, Prinzessinnen, Cowboys, Löwen und sonstigem Getier. Prall gefüllt war der Saal Räckers zum Kinderbüttnachmittag. Zahlreiche kleine, aber auch große Karnevalsfreunde verfolgten gespannt das Geschehen auf der Bühne. Dort saß bereits der Kinderelferrat und in dessen Mitte das Kinderprinzenpaar der KG Burggeister Louis (Berthues) und Lucina (Effkemann) samt Funken, Burgfäulein, Hofdamen und Kinderpräsident. Nach der festlichen Ansprache des Kinderprinzen ging es auch schon los mit dem Kinderbüttnachmittag. Die Kiga-Kids stürmten die Bühne und tanzten in kunterbunten Kostümen zu einem ebenso bunten Musikmix. Für Aufmarschmusik sorgte die Bigband der Feuerwehrmusikkapelle Ottenstein. Feurig spanisch rockten die Wottel-Kids die Feste. Die Mädels ließen in ihren Salsa-Kleidchen die Hüften zu den Rhythmen der Hot Banditos mit „Come on shake your balla“ kreisen. Einen weiten Weg hatte die Ratatuille-Bande zurückgelegt. Im bayerischen Outfit samt Filzhut und Hosenträgern zeigten die Jungs zu „I sing a liad für di“ von DJ Ötzi sogar den Schuhplattler. Und versohlten sich gegenseitig den Hosenboden – was wiederum eine „Riesen-Gaudi“ für das kreischende Publikum war. Auch der Stimmungscheck am Ende jeder Vorführung zeigte, welchen Spaß die kleinen Karnevalisten hatten – denn sie alle, egal ob Cowboy, Prinzessin oder Indianer, fanden das Programm: „Spitze!“  

Lesen Sie jetzt