Air-Berlin Bundeskartellamt

Air-Berlin Bundeskartellamt

Vor fast drei Wochen hat Air Berlin Insolvenz beantragt, die Bundesregierung will die Fluggesellschaft mit einem Millionenkredit stützen. Der ist bisher noch nicht in trockenen Tüchern.

Die insolvente Air Berlin soll aufgeteilt werden. Doch wer bekommt was? Ryanair-Chef O'Leary spricht von abgekartetem Spiel - und hält sich raus.

Einige Langstreckenflüge fallen weg

Weiterer Air-Berlin-Konkurrent torpediert Staatshilfe

Millionen vom Bund sollen die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin in der Luft halten - was dazu führt, dass der Widerstand gegen die Staatshilfe wächst. Das Management will derweil zügig Fakten schaffen.

Der Poker um die Zukunft von Air Berlin läuft. Die Regierung hofft auf eine rasche Lösung. CSU-Chef Horst Seehofer wünscht sich eine Übernahme durch die Lufthansa. Doch die Wirtschaftsministerin betont:

Der irische Billigflieger Ryanair wittert bei der Insolvenz von Air Berlin ein „Komplott“ zwischen der Bundesregierung und deutschen Fluggesellschaften. Nach eigenen Angaben reichten die Iren deshalb

Air Berlin sucht finanzielle Hilfe beim Staat. Wenn überhaupt, wird diese Unterstützung in Form einer Bürgschaft nicht sehr bald kommen.