Autorenprofil
Alexander Heine
stv. Chefredakteur
Jahrgang 1985, verliebt in seine Heimat am nördlichsten Bogen der Ruhr. Geselliger Vereinsmensch mit vielseitigen Interessen. Im Job brennt er vor allem für politische und menschelnde Storys. Seit 2010 beim Hellweger.
Dem Autor folgen:

Vorsichtige Lockerungen, aber nur mit einer Notbremse: Vor dem Corona-Gipfel von Bund und Ländern am Mittwoch rücken die regionalen 7-Tages-Inzidenzen in den Fokus. Von Alexander Heine

Der CDU-Kreisvorstand hat einen Wunschkandidaten für die Bundestagswahl im Wahlkreis Unna I. Es gibt jedoch einen zweiten Bewerber. Von Alexander Heine

Die Autobahnpolizei bittet darum, nicht mehr auf die A2 Richtung Oberhausen zu fahren. Die Fahrbahn zwischen Kamen/Bergkamen und dem Autobahnkreuz Dortmund-Nordwest ist demnach spiegelglatt. Von Alexander Heine

In Praxen von Hausärzten wird noch nicht gegen das Coronavirus geimpft. Betrüger versuchen gleichwohl, mit derlei Angeboten an sensible Daten zu gelangen. Von Alexander Heine

Die kleinen Fraktionen im Kreistag proben den Aufstand. Offenbar laufen Gespräche über eine Listenverbindung, die das Kräfteverhältnis kippen könnte. Dabei geht es auch um die Postenverteilung. Von Alexander Heine

Es wird im Lichte der Pandemie ein stiller Abschied: An diesem Freitag hat Michael Makiolla seinen letzten Arbeitstag – nach 30 Jahren beim Kreis Unna und 16 Jahren als Landrat. Ein Porträt. Von Alexander Heine

Die 7-Tage-Inzidenz gilt als entscheidende Kennzahl zur Bewertung der Pandemielage. Dennoch: Es gibt regelmäßig Irritationen, weil sich RKI-Zahlen von den lokalen unterscheiden. Von Alexander Heine