Alexander Nübel

Alexander Nübel

Nur bei der Frage nach seinen Zukunftsplänen gab sich Alexander Nübel am Mittwoch wie erwartet wortkarg. „Es gibt keinen neuen Stand“, sagte der Schalker Torhüter. Von Frank Leszinski

Schalke-Torhüter Alexander Nübel freut sich auf das Derby gegen Dortmund. Vor allem vor zwei Spielern des BVB hat er großen Respekt. Von Frank Leszinski

Alexander Nübel pfefferte seine Torwart-Handschuhe auf die Ersatzbank. Das Schalker 1:1 (0:0) gegen den 1. FC Köln machte ihn wütend. Von Frank Leszinski

Vor dem Heimspiel gegen den 1. FC Köln (Sa. 18.30 Uhr) ist die Personallage des FC Schalke 04 weiterhin hervorragend. Bis auf eine wichtige Ausnahme. Von Frank Leszinski

Bleibt er oder geht er? Schalke-Torhüter Alexander Nübel will sich noch Zeit nehmen, ehe er verkündet, wie seine berufliche Zukunft aussieht. Von Frank Leszinski

Wenn Schalke am Samstag die Bayern empfängt, stehen auch zwei Torhüter im Blickpunkt: Auf der einen Seite Schalkes U21-Nationaltorhüter Alexander Nübel, auf der anderen Seite Manuel Neuer. Von Frank Leszinski

Wie sehen die Zukunftspläne von Schalke-Schlussmann Alexander Nübel aus? Der 22-Jährige hat noch keine Entscheidung gefällt und darf sich noch länger Zeit lassen. Von Frank Leszinski

Trainer David Wagner hat sich festgelegt: Torwart Alexander Nübel wird neuer Schalke-Kapitän. Zwei weitere Spieler bestimmte der Coach zu Nübels Stellvertretern. Von Matthias Heselmann

Zum Thema Schalke 04 wollte er ja eigentlich gar nicht viel sagen. Dann plauderte Schalkes Ex-Manager Christian Heidel im Rahmen einer ARD-Talkrunde aber doch aus ein wenig dem Nähkästchen. Von Norbert Neubaum, Matthias Heselmann

Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider hat ein Machtwort gesprochen: Torwart Alexander Nübel bleibt mindestens noch ein Jahr auf Schalke. Ein Nachfolger steht schon in den Startlöchern. Von Matthias Heselmann

Nach der Ausleihe von Ralf Fährmann werden im Schalker Tor die Karten neu gemischt. Trainer David Wagner geht davon aus, dass er mit Alexander Nübel planen kann. Von Frank Leszinski

Der junge Schalker Weston McKennie sorgt beim Gold-Cup für Furore. Hingegen musste die Schalker Alexander Nübel und Suat Serdar eine bittere Enttäuschung verkraften. Von Frank Leszinski

Es fällt nicht leicht, nach dieser Bundesligasaison Schalker Spieler aufzulisten, die eine positive Entwicklung genommen haben. Mit etwas Wohlwollen lassen sich 04 Akteure finden. Von Frank Leszinski

Nach der Klatsche gegen die TSG Hoffenheim und der zehnten Heimniederlage kann es nur noch ein Ziel geben: Den VfB Stuttgart irgendwie auf Distanz halten. Auch Huub Stevens wirkt nun ratlos.

Schalke ist am 29. Bundesliga-Spieltag mit einem blauen Auge davon gekommen. Erst gab es ein äußerst schmeichelhaftes 1:1 in Nürnberg, dann verlor der VfB Stuttgart mit 0:1 gegen Leverkusen. Von Frank Leszinski

Gegen den SC Freiburg hielt Schalkes Kapitän mit einigen guten Paraden die „Null“ fest. In der Champions League gegen Manchester City wird aber wohl wieder Alexander Nübel im Tor stehen. Von Matthias Heselmann

Wer steht am Mittwoch im DFB-Pokalspiel gegen Fortuna Düsseldorf im Schalker Tor? Trainer Domenico Tedesco will seine ursprüngliche Planung noch einmal überdenken. Von Frank Leszinski

Nach der 0:2-Heimniederlage gegen Mönchengladbach herrscht bei Schalke 04 Ernüchterung. Doch nicht nur der Mittelfeldplatz bereitet Kopfzerbrechen, sondern es gibt noch andere Probleme. Von Frank Leszinski

Die Königsblauen sind nun seit drei Bundesliga-Spielen ungeschlagen. Aber der nächste ganz große Schritt in Sachen Aufholjagd wurde verpasst. Dennoch: Die Richtung stimmt.

Den ersten Paukenschlag gab es schon vor dem Spiel: Trainer Domenico Tedesco setzte im Tor auf Alexander Nübel statt Ralf Fährmann. So begründete der Trainer seine Entscheidung. Von Norbert Neubaum

Vor zwei Jahren schwärmte er noch von seinem Konkurrenten - jetzt könnte Alexander Nübel für Ralf Fährmann eine ernsthafte Bedrohung darstellen. Von Frank Leszinski

Der Kapitän spricht - und findet auch, dass Schalke bislang in vielen Spielen zu lieb war. Zum Thema Konkurrenzkampf im Tor hat er allerdings eine klare Meinung. Von Matthias Heselmann

Am Tag nach dem Pokalkrimi von Köln war die Erleichterung über das Weiterkommen auf Schalke mit Händen zu greifen. Besonders drei Akteure waren für den Erfolg vom Mittwoch verantwortlich. Von Frank Leszinski

Dem starken Auftritt beim Champions-League-Spiel bei Galatasaray Istanbul fehlte die Vollendung in Form eines Tores: Der S04-Coach macht dafür aber nicht nur seine Stürmer verantwortlich. Von Matthias Heselmann

Im Spiel gegen Werder Bremen musste Schalkes Torwart Ralf Fährmann verletzt pausieren. Jetzt steht fest: Auch in der Champions-League-Partie bei Galatasaray Istanbul wird der Kapitän fehlen. Von Matthias Heselmann

Alexander Nübel feierte gegen Bremen sein Startelf-Debüt in der Bundesliga. Trotz der 0:2-Niederlage gab es viel Lob für den Schalker Schlussman, der jetzt in den Fokus rücken könnte. Von Frank Leszinski

Keine Position ist im Kader der Schalker so unumstritten wie die des Torwarts: Ralf Fährmann ist die Nummer eins. Doch allmählich meldet die Nummer zwei Ansprüche an. Von Matthias Heselmann

Schalke setzt die wenigsten Spieler ein

Kleiner Kader: Königsblaue Meister in Sachen Effizienz

In dieser Statistik ist der FC Schalke 04 sogar spitze. Kein Bundesligist hat im bisherigen Saisonverlauf weniger Spieler eingesetzt als die Königsblauen. Nur 22 Akteure liefen für die Blau-Weißen auf. Von Frank Leszinski

Nach Luke Hemmerich und Bernard Tekpetey haben die Königsblauen einen weiteren Youngster langfristig gebunden. U21-Nationaltorhüter Alexander Nübel hat seinen im Sommer auslaufenden Kontrakt bei den Königsblauen

In der Länderspielpause waren einige Königsblaue für ihre Nationalmannschaften im Einsatz. Während einige Aktive noch auf die WM 2018 hoffen dürfen, werden einige in Russland nicht mit dabei sein. Insgesamt

Nur wenige Positionen innerhalb einer Bundesliga-Mannschaft sind angesichts des harten Konkurrenzkampfes unumstritten. Beim FC Schalke 04 gilt das für den Torhüter, Ralf Fährmann ist die absolute Nummer eins.

Alle Personalfragen werden beim FC Schalke 04 erst dann geklärt, wenn der neue Trainer verpflichtet ist. Das hat Christian Heidel bei seiner Vorstellung als neuer Schalke-Manager betont. Dies bedeutet: