Alternative Energien

Alternative Energien

Am Umspannwerk an der Altefeldstraße in Ascheberg wurde am Dienstagmittag ein neuer Transformator angeliefert und eingebaut. Für die aufwendigen Arbeiten wurde ein Schwerlastroller verwendet. Wir haben

Auf dem ehemaligen Munitionsdepot in Olfen wird es keine Windräder geben. Das entschied der Bauausschuss am Donnerstag. Doch noch dieses Jahr will die Stadt die Planungen für einen Bürgerwindpark an der Von Tobias Weckenbrock, Simon Bückle

Kräftiger Wind ist für ein Windrad gut. Allerdings nicht, wenn es sich noch im Bau befindet. Die Baustelle am Stadthafen war aus diesem Grund zehn Tage lang lahmgelegt. Dabei sollte die Anlage eigentlich Von Magdalene Quiring-Lategahn

Autobatterien müssen ausgetauscht werden, sobald sie nicht mehr ihre vollständige Speicherfähigkeit haben. Was dann folgt, ist eine aufwendige Entsorgung. In Lünen soll ein Projekt dieses Problem jetzt lösen. Von Britta Linnhoff

Vorwiegend in der Nacht werden die Teile geliefert, ein Kran hievt sie am Tag in die Höhe. Die Baustelle auf dem Feld unweit der Beckumer Straße im Castrop-Rauxeler Stadtteil Becklem ist für Schaulustige absolut tabu. Von Abi Schlehenkamp

Jahrzehnte lang hat Bergleute die Furcht vor Grubengas begleitet. Untertage bedeutet eine Ansammlung des Gases Lebensgefahr. Um Strom und Wärme aus dem Methan-Gas-Gemisch zu gewinnen, ist es mittlerweile Von Holger Steffe, Claudia Engel

Heek gründet Entwicklungsgesellschaft

Windparks sollen in Bürgerhand bleiben

Der Gemeinderat hat in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause grünes Licht für die Beteiligung der Gemeinde an der AHL Windparkentwicklungsgesellschaft (WEG) gegeben. Gemeinsam mit der Stadt Ahaus Von Christiane Nitsche

Mit der Energiegewinnung aus Wind-, Wasser- und Sonnenkraft haben sich Schüler der Mittelstufe des Freiherr-vom-Stein-Berufskollegs beschäftigt. Mit einem Energie-Parcours präsentierten die jungen Umweltexperten Von Natasa Balas

Mit dieser Rendite ist man beim Bürgersolarkraftwerk Ascheberg auf der Sonnenseite des Lebens: mehr als zehn Prozent. Klingt traumhaft. Ist aber wahr. Und allein der Kraft der Natur zu verdanken. Die Von Jörg Heckenkamp