Amtsgericht Dortmund

Amtsgericht Dortmund

Ein Mitarbeiter (34) einer Sicherheitsfirma hat am Dienstag vor dem Amtsgericht zugegeben, nach einem Heimspiel einen BVB-Fan attackiert zu haben - der 39-Jährige ist seitdem ein Pflegefall. Von Werner von Braunschweig

Das Dortmunder Amtsgericht hat am Mittwoch den Ex-Chef der Dortmunder Feuerwehr, Klaus-Jürgen Schäfer, wegen Volksverhetzung und Verharmlosung des Holocausts verurteilt.

Früherer Dortmunder Feuerwehr-Chef vor Gericht

Ex-Feuerwehr-Chef Schäfer wird Volksverhetzung vorgeworfen

Der ehemalige Chef der Dortmunder Feuerwehr Klaus-Jürgen Schäfer muss sich seit Dienstag für private Facebook-Einträge vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm Volksverhetzung vor. Schäfer

Fortsetzung im Stalking-Fall „Uwe Kisker“

Der Angeklagte hofft nun auf Verfahrenseinstellung

Immer noch kein Schlussstrich im Stalking-Fall des Dortmunders Uwe Kisker: Weil der zu milden drei Monaten Haft auf Bewährung verurteilte Serien-Anrufer erfolgreich Revision eingelegt hat, muss am Amtsgericht Von Jörn Hartwich, Werner von Braunschweig

Herrenlose Akten im Dortmunder Amtsgericht gefunden

Die Dokumente standen tagelang im Flur herum

Ein Rechtsanwalt entdeckte im Erdgeschoss des Dortmunder Amtsgerichts Akten mit vertraulichen Daten. Das hätte nicht passieren dürfen. Von Ulrich Breulmann

Am Montag noch krank und verhandlungsunfähig, am Dienstag im Flugzeug nach London und am Mittwoch ganz offiziell ein Gunner: Der bemerkenswerte Wochenstart von Pierre-Emerick Aubameyang erhitzt noch immer die Gemüter. Von Martin von Braunschweig

Nach den Nazi-Krawallen rund um den Dorstfelder Wilhelmplatz an Silvester 2015/16 hat das Amtsgericht einen Angeklagten am Montag zu 16 Monaten Gefängnis verurteilt. Der 23-Jährige hatte unter anderem Von Martin von Braunschweig

Obwohl ein Ehepaar (46, 47) aus Brackel einen herzkranken Rentner übers Wochenende in seinem Keller an einen Käfig gekettet hat, gab es am Mittwoch für die zwei "Sklavenhalter" Freisprüche. Menschlich

Eine Dortmunder Polizistin muss sich am Freitag vor dem Amtsgericht verantworten. Ihr wird vorgeworfen, Dienst- und Privatgespräche heimlich aufgezeichnet und die Mitschnitte teilweise weitergegeben zu haben. Von Tobias Grossekemper

Eine Dortmunder Polizistin muss sich am Freitag vor dem Amtsgericht verantworten. Ihr wird vorgeworfen, Dienst- und Privatgespräche heimlich aufgezeichnet und die Mitschnitte teilweise weitergegeben zu haben. Von Tobias Großekemper

Kommando zurück: Nachdem er sich lange Zeit heftig gegen eine Verurteilung wegen Betruges gewehrt hat, hat der ehemalige Sternekoch David Kikillus nun doch einen Strafbefehl über 250 Euro Geldstrafe (25

Ex-Sternekoch David Kikillus musste am Donnerstag auf der Anklagebank Platz nehmen, weil er einen Gutschein nicht erstattet hat. Aber wollte er wirklich von Anfang an betrügen?

Vor dem Amtsgericht hat am Donnerstag der Prozess im Stalking-Fall Uwe Kisker begonnen. Der Dortmunder Moderator wird seit Jahrzehnten von Telefonterror belästigt. Doch der Angeklagte will nicht der unbekannte

Kurz nicht aufgepasst, schon war der Koffer weg. Monatelang hat ein 25-jähriger Algerier in Hotels und Zügen Reisegepäck geklaut. Am Mittwoch ist er zu 21 Monaten Gefängnis verurteilt worden. Außerdem

Das Dortmunder Amtsgericht hat am Montag den stellvertretenden Vorsitzenden der Partei "Die Rechte", Christoph Drewer, wegen Volksverhetzung zu einem Jahr Haft ohne Bewährung verurteilt. Der Neonazi hatte

Das Amtsgericht hat am Donnerstag zwei Dortmunder Rechtsextremisten zu fünf beziehungsweise sieben Monaten Gefängnis verurteilt. Die Angeklagten hatten am Rande einer Demo der Partei "Die Rechte" im Mai

Aufatmen bei einem vorbestraften Kupferdieb: Trotz einer weiteren Serie von nächtlichen Beutezügen wurde der 22-Jährige vom Amtsgericht nicht zusätzlich bestraft. Der junge Mann verbüßt zurzeit bereits

Zwischen dem Tierschutzverein und einer Katzenhalterin aus Eving ist ein heftiger Streit ausgebrochen. Es geht um die Pflege von "Prinzessin", "Pünktchen" und "Sammy" - und um die Frage, wer für Tierarztrechnungen

Angriff auf Daniela Schneckenburger

Neonazi nach Faustschlag rechtskräftig verurteilt

Wegen eines Faustschlags sollte sich am 18. März der Neonazi Dietrich S. vor Gericht verantworten. Er hatte die damalige Landtagsabgeordnete Daniela Schneckenburger am Kommunalwahlabend 2014 niedergeschlagen.

Weil sie das sogenannte "U-Bahn-Lied" vor dem Nordeingang des Signal-Iduna-Parks gesungen haben, müssen zwei BVB-Fans endgültig Geldstrafen von je 5400 Euro (90 Tagessätze) zahlen. Dieses Urteil des Amtsgerichts

An einer Kleingartenanlage in Eving ist ein heftiger Streit um Brieftauben und ihre schmutzigen Hinterlassenschaften ausgebrochen. Nachbarn wollen zumindest einem Taubenzüchter das Leben richtig schwer machen.

Angriff auf SPD-Politiker

Rathaussturm: Neonazis freigesprochen

Nach dem Dortmunder Rathaussturm von Mai 2014 sind am Montag drei Neonazis freigesprochen worden. Ihnen war vorgeworfen worden, den Dortmunder SPD-Politiker Dirk Sanke angegriffen zu haben. Das ließ sich

Daniel Grebe, aktiver Rechtsextremer und Mitglied der Bezirksvertretung Scharnhorst, ist am Donnerstag vom Amtsgericht Dortmund zu insgesamt 22 Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt worden. In dem Verfahren

Doch noch einmal Aufschub für Ex-BVB-Boss Dr. Gerd Niebaum: Das Amtsgericht hat den für Freitag anberaumten Termin zur Zwangsversteigerung seiner Villa in Brünninghausen kurzfristig wieder aufgehoben.

Damit hatte wohl niemand gerechnet: Am Dortmunder Amtsgericht ist am Donnerstag der dritte Prozess um den "Rathaussturm" von Mai 2014 geplatzt. Der Grund: Ein Schöffe war möglicherweise befangen. Der

Den tätlichen Angriff auf Piraten-Ratsfrau Nadja Reigl muss ein 26-jähriger Neonazi aus Dortmund mit einer Geldstrafe von 2700 Euro büßen. Dieses Urteil hat das Amtsgericht am Freitag gesprochen. Und

Nach dem Dortmunder Rathaussturm von Mai 2014 ist ein Neonazi aus Dortmund am Montag zu 800 Euro Geldstrafe verurteilt worden. Die Richter sind überzeugt, dass der 31-Jährige einen Kameramann gewaltsam

Nach einer mutmaßlichen Hassrede im September 2013 muss sich ein Salafisten-Prediger demnächst vor dem Dortmunder Amtsgericht verantworten. Eigentlich wäre die Sache mit einer Geldstrafe erledigt gewesen.

In buchstäblich letzter Minute konnte die Polizei im November verhindern, dass sich zwei Dortmunder Schwestern dem "Islamischen Staat" in Syrien anschlossen. Jetzt droht den 15 und 19 Jahre alten Mädchen

Obwohl er die Sanierung seiner Zähne nicht bezahlt hat, ist ein Security-Unternehmer nicht verurteilt worden. Das Amtsgericht hat das Verfahren am Freitag eingestellt. Der Zahnarzt bleibt nun wohl endgültig

Zur Bestimmung des Alters bei Asylbewerbern kann unter bestimmten Voraussetzungen auch eine Röntgenuntersuchung zulässig sein. Das hat das Oberlandesgericht Hamm entschieden und damit einen Beschluss

Die Ampel zeigte Rot - trotzdem trat der Geländewagenfahrer nicht auf die Bremse: Anderthalb Jahre nach einem tödlichen Unfall auf der Emscherallee ist ein 41-jähriger Dortmunder am Donnerstag wegen fahrlässiger

Wachsende Aufgaben, aber nicht mehr Personal: Die Wachtmeister im Amtsgericht kommen seit dem 1. Januar 2015 der Arbeit nicht mehr nach. Am vergangenen Montag platzte deshalb ein Prozess. Wir erklären Von Peter Bandermann

Immer mehr Arbeit für die Ermittler von Straftaten: Die Masse an digitalen Beweisen ist enorm gestiegen. Ausgewertet werden Computer-Festplatten, USB-Sticks, DVDs und Handys. Damit keine Verfahren platzen, Von Ulrike Boehm-Heffels

Erst machte er seinen Opfern schöne Augen, dann schleppte er sie in ein Handygeschäft: Immer wieder hat ein 22-jähriger Dortmunder junge Frauen Mobilfunkverträge abschließen lassen und dann abkassiert.

Signal Iduna Park im April 2013: Der BVB spielt gegen Augsburg und zwei Fans aus Ahlen legen sich mit Stadion-Ordnern an. Am Freitag beschäftigte der Fall das Amtsgericht Dortmund. Die Staatsanwaltschaft

Es war ein erschreckendes Beispiel von Tierquälerei in aller Öffentlichkeit: Vor einem Jahr hat ein Mann aus Dortmund seinen Hund „Puma“ vor einen Baum an der Reinoldikirche geschleudert, weil das Tier

Nächster Verhandlungs-Versuch, gleiches Ergebnis: Die 14-jährige Serien-Straftäterin Elisabeta ist auch am Montag nicht zum Prozess vor dem Amtsgericht erschienen. Jetzt wird das Mädchen mit einem Haftbefehl gesucht.

Die ehemalige Stadtangestellte, die in der Bezirksverwaltungstelle Hombruch über 600.000 Euro veruntreut haben soll, fordert nun selbst Geld. Sie hat die Ex-Mieter ihres Hauses auf 13.000 Euro Renovierungskosten

Verwarnung und 150 Sozialstunden: Mit diesem glimpflichen Urteil ist am Dienstag der Prozess um den Abiball-Skandal am Kirchlinder Bert-Brecht-Gymnasium zu Ende gegangen. Die Verhandlung gegen den 20-jährigen Von Oliver Koch

In diesem Fall folgte die Strafe fast auf dem Fuße: Nur zwei Monate nach den ersten Festnahmen hat das Amtsgericht die ersten 5 von 20 Angeklagten aus verschiedenen international agierenden Einbrecherbanden verurteilt. Von Peter Bandermann