Angehörige

Angehörige

Haus Kreszentia

Leben in der Demenz-WG

Das Geschirr auf den Tischen ist bunt gemischt, verschiedene Sessel stehen im großen Wohnbereich, selbst gestickte Bilder hängen an den Wänden und erzählen Geschichten aus sehr unterschiedlichen Leben.

Seit das Kurzzeitpflegeheim in Cappenberg im vergangenen Jahr geschlossen hat, spitzt sich die Lage in Lünen zu. Vor allem während der Urlaubszeit fehlen Plätze für Menschen, die dort zeitweise pflegerisch Von Beate Rottgardt

Ann-Kathrin-Püntmann-Gedenktag

750 Besucher schicken Gruß in Richtung Himmel

Luftballons in Weiß und Rosa stiegen am Samstag Richtung Himmel. „Wir schicken einen Gruß“, sagte der Moderator der Gedenkveranstaltung, Mirko Heinze, zu den Klängen von „Wolke 4“. Es war das Lieblingslied

Aktionswoche Alkohol 2017

Suchtkranke: Ganze Familie leidet mit

Die Familienbelastung durch Sucht steht im Mittelpunkt der bundesweiten Aktionswoche Alkohol vom 13. bis zum 21. Mai, zu der die gemeinsame Suchtberatungsstelle der Caritas Dorsten/Haltern mit Selbsthilfegruppen Von Anke Klapsing-Reich

Mit dem Verlust eines Kindes empfinden Eltern unbeschreibliche Schmerzen. Ende Juli 2016 starb der damals 28-jährige Steven an den Folgen brutaler Gewalt, für die ein 42-Jähriger zu acht Jahren Haft verurteilt wurde. Von Peter Bandermann

Rund ein Drittel aller bundesweiten Stromsperren werden in NRW verhängt. 189 Mal traf es im Jahr 2016 Kunden der Stadtwerke Schwerte. Ab welchem Zahlungsrückstand dürfen die Stadtwerke den Strom abdrehen? Von Hendrik Schulze Zumhülsen

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Montagabend an der Stadtgrenze zwischen Dorsten und Marl auf dem Marler Damm. Ein Dorstener wurde dabei schwer verletzt, eine Angehörige des Schwerverletzten

Zwei Stunden lang standen Menschen, die Angehörige pflegen, im Mittelpunkt. Sie tauschten sich mit Susanne Hallermann, Chefin vom Landesverband „Wir pflegen“ im Bürgerhaus aus. 19 Bürger, die zusammen Von Abi Schlehenkamp

Nach dem Absturz einer Germanwings-Maschine flog die Lufthansa Angehörige der Opfer kostenlos zur Unglücksstelle in Südfrankreich. Das soll eine Frau ausgenutzt haben, indem sie sich als Hinterbliebene ausgab.

Nach dem Absturz einer Germanwings-Maschine im März 2015 soll sich eine Frau als Angehörige eines Opfers ausgegeben haben. So kam sie an kostenlose Flüge nach Südfrankreich. Am Mittwoch (26. Oktober)

Mittwoch, der 21. September, war der Weltalzheimertag. Auch in Selm konnten sich Angehörige von Betroffenen und generell Interessierte informieren. Zwar war die Veranstaltung nur mäßig besucht - die gebotenen Von Arndt Brede

Teilnahmebedingungen

Gewinnspiel Schlagerbooom

1. Anerkennung der Teilnahmebedingungen...

Teilnahmebedingungen

Gewinnspiel Oktoberfest

1. Anerkennung der Teilnahmebedingungen...

Die von der Polizei gesuchte geistig behinderte 39-Jährige ist wieder wohlbehalten bei ihrer Familie. Die Frau war am Montagabend am Dortmunder Hauptbahnhof von ihrer Familie getrennt und Mittwoch als

Die schon traditionelle Mini-Playback-Show war am Freitagabend ein toller Abschluss für die diesjährige Dorstener Sportplatz-Olympiade auf dem Hardter Sportplatz.

Das neue Pflegekonzept des Altenheims St. Katharina in Werne stößt bei Angehörigen weiterhin auf Unmut. Sie werfen dem Heim vor, Hygiene und Betreuung zu vernachlässigen. Die Heimleitung weist die Beschwerde zurück. Von Helga Felgenträger

Frau nach Allergie-Schock gestorben

Hinterbliebene fordern 20.000 Euro nach Arzt-Fehler

Schlimme Schmerzen in der Schulter trieben eine 67-jährige Frau aus Castrop-Rauxel im Januar 2014 zum Arzt. Der gab ihr eine Spritze. Zwei Tage später starb die Patientin an einem Allergieschock. Jetzt

Der Franzose Nicolas Balique hat gesehen, was es bedeutet, wenn ein Flugzeug mit 700 Kilometern pro Stunde gegen einen Berg prallt. Er war am 24. März 2015 der erste Journalist an der Unglücksstelle nahe Le Vernet. Von Elisabeth Schrief

Kurzzeitpflegeplätze im Kreis Unna könnten bald Mangelware werden. Wenn das Pflegeheim St. Elisabeth in Cappenberg schließt, stehen im ganzen Kreis nur noch 35 zur Verfügung. Die acht Kurzzeitpflegeplätze Von Helga Felgenträger

Die Schließung des Pflegeheims St. Elisabeth auf Cappenberg verschärft die Platznot in der Kurzzeitpflege massiv. Im Kreis Unna wird es ab September nur noch 35 Plätze geben. Die Belastung für Angehörige Von Beate Rottgardt

Dieser Betrugsfall hat zwei Wochen nach dem Absturz der Germanwings-Maschine im März vergangenen Jahres für Empörung gesorgt: Eine zweifache Mutter soll sich mit perfiden Lügen zwei Flugreisen zur Absturzstelle Von Daniel Winkelkotte

Anlässlich des Jahrestages des Germanwings-Absturzes am Donnerstag haben sich vier Persönlichkeiten mit einem Beitrag an der Ausgabe der Halterner Zeitung beteiligt. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel Von Silvia Wiethoff

Schweigeminute auf dem Markt

Gedenken an die Opfer des Flugzeugabsturzes

Während sich am Donnerstag, dem Jahrestag der Flugzeugkatstrophe in den französischen Alpen, die Angehörigen der Opfer unter Ausschluss der Medien zur Gedenkfeier in Le Vernet versammeln, ist in Haltern Von Silvia Wiethoff

Das Sprechen fällt ihm schwer. Statt mit Worten drückt sich der syrische Künstler Hassan Barakat sowieso lieber in Gemälden aus. Düstere, oft verstörende Werke sind es. Denn ebenso düster wie verstörend Von Sylvia vom Hofe

Mit der Eröffnung von Haus St. Johannes 2008 startete auch Schwester Maria Monika an der Gartenstraße. Ihr offizieller Titel ist Betreuungsassistentin, ihre Aufgabe und Berufung: die Seelsorge. Von Ronny von Wangenheim

Jahrelang blieb der Ehrenfriedhof im Sundern leer, seit gestern ist er Gedenkort für junges Leben, das am 24. März gewaltsam ausgelöscht wurde. „Dieser Ort wäre uns lieber erspart geblieben“, sprach Dechant Von Elisabeth Schrief

Die Polizei musste am Montagabend mit insgesamt sechs Streifenwagen anrücken, um einen etwa 30-köpfigen Familienclan zu beruhigen, der die Intensivstation des Stadtlohner Krankenhauses gestürmt hatte, Von Stefan Klausing

Ein Rentner in Schwerte hat nach bisherigen Erkenntnissen am Dienstag, 11. August, zuerst seine kranke Frau und dann sich selbst getötet. Anscheinend war er mit der Pflege überlastet. Solche Fälle sind nicht selten. Von Heiko Mühlbauer, Petra Berkenbusch

Senioren aus Schwerte sind gerade verstärkt im Fokus von Betrügern, die ihnen mit dem sogenannten Enkeltrick Geld aus der Tasche ziehen wollen. Während eine alte Dame in Ergste noch rechtzeitig merkte, Von Petra Berkenbusch

Für die Rückführung der am 24. März bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommenen 16 Schüler und zwei Lehrerinnen gibt es noch immer keinen Termin. Am guten Willen scheitert die Terminfindung nicht. Von Elisabeth Schrief

Geschichte hinter Flugzeugabstürzen

Nur ein Stück Metall?

Seit 1992 ist Martin Kösters schon auf der Suche nach Überresten der Flugzeugabstürze rund um Legden während des Zweiten Weltkriegs. Dabei geht es dem 49-Jährigen nicht um die Jagd nach Souvenirs, vielmehr Von Stefan Klausing

Weil sie sich als Cousine einer Lehrerin des Halterner Joseph-König-Gymnasiums ausgab, die beim Absturz der Germanwings-Maschine ums Leben gekommen ist, reiste eine junge Frau aus Beverungen (Ost-Westfalen) Von Silvia Wiethoff, Florian Habersack

Der Schock über das schreckliche Flugzeugunglück sitzt tief. Dass es von "einem eigenen Mann" verursacht wurde, habe sich bei Germanwings niemand vorstellen können. Geschäftsführer Thomas Winkelmann spricht Von Silvia Wiethoff

Die französische Partnerstadt Halterns, Roost-Warendin, fühlt sich der Seestadt in diesen Tagen besonders verbunden. Viele Bürger dort kennen die Opfer des Flugzeugabsturzes und ihre Angehörigen. Bürgermeister Von Vanessa Dumke

Der deutsche Copilot hat die Germanwings-Maschine #4U9525 nach Informationen der französischen Staatsanwaltschaft absichtlich in einen Sinkflug versetzt. Die größten deutschen Fluggesellschaften ziehen Von Daniel Otto, Vanessa Dumke, Daniel Winkelkotte, Benjamin Glöckner