Atommüll

Atommüll

Brennelemente-Zwischenlager

Keine Evakuierung vorgesehen

Wenn ein terroristischer Angriff per Flugzeug droht, wird das Brennelemente-Zwischenlager (BZA) in Ahaus nicht evakuiert. Das geht aus einer Antwort von NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) auf eine Anfrage Von Christian Bödding

Das Bundesamt für Strahlenschutz hat am Donnerstag genehmigt, dass Atommüll aus Jülich im Brennelemente-Zwischenlager von Ahaus gelagert werden darf. Wann und ob die Transporte aber tatsächlich nach Ahaus Von Stephan Teine, Susanne Linnenkamp

Langfristig sollen ausgebrannte Brennelemente aus dem Forschungsreaktor in Garching nach Ahaus gebracht werden. Die Bürgerinitiative "Kein Atommüll in Ahaus" kritisiert das scharf: Der Transport sei, Von Stephan Teine

Ab 2018 wird im Ahauser Brennelemente-Zwischenlager Atommüll aus Bayern gelagert. Das hat jetzt das bayerische Wissenschaftsministerium bestätigt.

Die US-Regierung hat noch keine Untersuchung durchgeführt, ob ein Rücktransport der ausgebrannten Brennelemente aus dem Versuchsreaktor in Jülich in die USA rechtlich möglich ist. Das hat Tom Clements Von Stephan Teine