Autorenprofil
Beate Rottgardt
Redaktion Lünen
Beate Rottgardt, 1963 in Frankfurt am Main geboren, ist seit 1972 Lünerin. Nach dem Volontariat wurde sie 1987 Redakteurin in Lünen. Schule, Senioren, Kultur sind die Themen, die ihr am Herzen liegen. Genauso wie Begegnungen mit Menschen.

Bei „The Voice of Germany“ überzeugte sie drei Musikstars. Jetzt kehrt die Lüner Sängerin Jo Marie Dominiak zu ihren Wurzeln zurück und steht für einen Tag in Bochum auf der Musical-Bühne. Von Beate Rottgardt

Zwei Lüner Grundschulen brauchen dringend neue Gebäude. Was zwei Ausschüsse zu den Plänen sagen, erfahren Sie heute - und auch, wie das Frühstück in einem Lüner Café ist. Von Beate Rottgardt

„Vino & Kino“ - diese Kombination bietet die Lüner Cineworld demnächst in ihrem neuen kleinen Saal „My private Cineworld“. Wir sagen, was sich hinter der Veranstaltungsreihe verbirgt. Von Beate Rottgardt

Ohne ihn wäre Lünen um ein Wahrzeichen ärmer - Luigi Colani, der Schöpfer des Ufos in Brambauer, ist gestorben. Dr. Jochen Drath, der den Kontakt mit Colani herstellte, erinnert sich. Von Beate Rottgardt

Eine echte Idylle präsentierte der WDR am Montagabend vom Lüner Biohof Schulze Wethmar. Vitus und Katharina Schulze Wethmar waren Gastgeber für einen bekannten Sternekoch. Von Beate Rottgardt

Vor 100 Jahren wurde das Bauhaus gegründet - damals ungewöhnlich, heute eine viel beachtete Kunstform. Am „Tag des offenen Denkmals“ spielt das Bauhaus auch in Lünen eine wichtige Rolle. Von Beate Rottgardt

Dieses Jahr ist für die Kinofest-Macher ein ganz besonderes. Denn das Festival feiert seinen 30. Geburtstag. Aus diesem Grund wird es einen Sonderstempel der Post geben. Und nicht nur das. Von Beate Rottgardt

Vor 100 Jahren begann die Geschichte der Volkshochschulen - auch in Lünen. Das wird im September gefeiert. Bereits jetzt gibt es das neue Halbjahres-Programm mit 213 Kurs-Angeboten. Von Beate Rottgardt

Zwei Verletzte forderte ein Auffahrunfall am Montagabend (2.9.) auf der Münsterstraße. Die Münsterstraße war während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten in Höhe Oststraße gesperrt. Von Beate Rottgardt