Besucheransturm auf Tulpenfeld - Polizei sperrt die Fläche

Menschenmasse

Sonniges Wetter und bunte Blumen haben hunderte Menschen zu einem Tulpenfeld gezogen. Die Polizei musste eingreifen. Nachdem das Feld gesperrt wurde, kam es zu einem weiteren Problem.

Jüchen

26.04.2021, 11:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Besucheransturm auf Tulpenfeld - Polizei sperrt die Fläche

© picture alliance/dpa

Wegen eines enormen Besucheransturms am Sonntag ist ein Tulpenfeld in Jüchen im Rhein-Kreis Neuss abgesperrt und geräumt worden. Die Polizei schätzte die Zahl der Menschen, die sich das farbenfrohe Feld bei sonnigem Wetter hatten anschauen wollen, auf eine vierstellige Zahl.

Verkehrsprobleme nach Schließung des Tulpenfeldes

Die Stadt habe daraufhin entschieden, das Areal zu schließen. „Für diesen Besucherzustrom war es nicht ausgelegt“, erklärte ein Polizeisprecher. Wenn man so viele Menschen an einem Ort habe, könnten Corona-Regeln wie der Abstand nicht mehr eingehalten werden. „Es waren einfach zu viele für die Fläche.“

Jetzt lesen

Bei der Abreise nach der Schließung kam es darüber hinaus zu großen Verkehrsproblemen, so dass die Polizei helfen musste. Das Tulpenfeld sei auf verschiedenen Kanälen beworben worden, erklärte der Polizeisprecher. „Zu unserem Verdruss wurde es heute leider sehr stark angenommen.“

dpa

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt