Bienen statt Ballermann: Schlagerstar Jürgen Drews hat ein neues Hobby

Musik

Schlagersänger Jürgen Drews kann wegen der Corona-Pandemie nicht auftreten. Der 75-Jährige hat während der Zwangspause stattdessen seinen Garten für sich entdeckt.

14.11.2020, 05:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Schlagersänger Jürgen Drews.

Schlagersänger Jürgen Drews. © picture alliance/dpa

Schlagerstar Jürgen Drews („Ein Bett im Kornfeld“) genießt die Zeit, die er plötzlich wegen der Corona-Pandemie hat. Anfangs sei es für ihn zwar eine Umstellung gewesen, seinem Beruf als Schlagersänger nicht nachgehen zu können und an den Wochenenden zu Hause zu sein, sagte Drews im Interview mit den „Lübecker Nachrichten“ (LN).

Inzwischen wisse er es aber zu schätzen, zu Dingen zu kommen, für die er früher nie die Zeit hatte, so Drews. Dazu würden Dokumentationen über Wissenschaft, Geschichte und Kultur gehören. Erst neulich habe er sich eine Reportage über Tiefseetaucher vor der Côte d’Azur angesehen, die für ihn „der Hammer“ gewesen sei.

„Endlich bekomme ich mal mit, wie toll doch das Fernsehprogramm geworden ist. Ich lerne so viel, fast bin ich wieder in der Schule“, sagte der 75-Jährige den „LN“.

Drews vermisst Mallorca-Auftritte nicht

Als weitere neue Leidenschaft habe er seinen Garten für sich entdeckt, wo er Bienenblumen anpflanzte. „Alles, was den Bienen guttut, ist jetzt bei uns im Garten“, so der Entertainer. Er habe sich vorher extra bei seinem Gärtner erkundigt, womit er die Tiere anlocken könne.

„Im Frühjahr habe ich oft stundenlang unter meinem Lieblingsbaum gehockt und den Bienen zugehört. Was Schöneres als Bienengesumme gibt es nicht. Das ist die beste Meditation überhaupt“, sagte Drews den „LN“. In der anderen Ecke des Gartens habe er sich außerdem ein kleines Refugium mit verschiedensten Bäumen geschaffen, die zusammen einen kleinen Urwald bilden würden.

Drews will künftig seltener auftreten

Auftritte in den Großraumdiscos auf Mallorca vermisst der Schlagerstar dagegen zurzeit nicht – ein endgültiger Bühnenabschied ist aber noch kein Thema: „Ich denke schon, dass ich wieder auftreten werde, wenn es wieder losgeht. Mir macht es ja Spaß, und so lange mich das Publikum noch hören möchte und ich fit genug bin, sehe ich keinen Grund, es sein zu lassen“, so der 75-Jährige.

Er habe sich allerdings vorgenommen, in Zukunft viel weniger Auftritte zu absolvieren. „Mein Hauptaugenmerk wird bei den Auftritten mit meiner Band liegen. Das ist eine richtig tolle Show“, so Drews.

RND

Lesen Sie jetzt