Bildung in Stadtlohn

Bildung in Stadtlohn

„Die Hoffnung und der Wolf“ hat Schauspieler und Autor Andreas Hoppe sein neues Buch genannt. Rund 50 interessierten Besuchern stellte er es am Dienstagabend im Otgerushaus vor. Von Elvira Meisel-Kemper

Als Tatort-Kommissar Mario Kopper ging er jahrelang auf Mörderjad. Der Schauspieler Andreas Hoppe ist aber auch Autor und Wolfs-Fan. Er liest aus seinem Buch „Die Hoffnung und der Wolf“.

Vom Turm der St.-Otger-Kirche erschallten festliche Klänge. Dafür sorgte neben der Husarenkapelle die Familie Demes mit einer ungewöhnlichen Kunst des Glockenläutens. Von Susanne Dirking

Bilderbuch „Hoeder Eekboom“

Bilderbuch in Stadtlohner Platt wird vorgestellt

Stadtlohn vor hundert Jahren und den damaligen Dialekt will das Bilderbuch „Hoeder Eekboom“ darstellen. Bei einer Lesung im Haus Hakenfort wird es präsentiert. Von Maximilian Konrad

Bald bekommen die Viertklässler ihre Empfehlung für die weiterführenden Schulen. Doch: Welche Schule ist die richtige? Wir stellen Gymnasien, Real-, Gesamt-, Sekundar- und Förderschulen vor. Von Anne Winter-Weckenbrock

Serienstart zur Halbzeit der Skulpturenschau in der Innenstadt:Die Künstlerinnen und Künstler der „Kunststation 2019“ und ihre Werke. Von Stefan Grothues

Angehende Heilerziehungspflegerinnen des Berufskollegs Lise Meitner haben sich zum Ziel gesetzt, Menschen mit Behinderung eine Stimme zu geben und diese der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Das Kunstjahr: 17 Skulpturen sind bei der „Kunststation Stadtlohn 2019“ zu sehen, Stadtlohns Schüler arbeiten an ihren „Skulptürchen“ und eine Ausstellung würdigt Wolfgang Kreutter. Von Anne Winter-Weckenbrock

„Lernen durch Lehren“ – unter diesem Motto bringen Oberstufenschüler des Geschwister-Scholl-Gymnasiums Viertklässlern die Chemie näher. Experimentiert wird mit Brause und Gummibärchen.

Eine Begegnungsstätte mit Barrieren, beispielsweise für Rollstuhlfahrer? Die gibt es zurzeit noch in Stadtlohn. Das soll sich aber im nächsten Jahr ändern. Von Bernd Schlusemann