Bochum: Jugendliche brechen in Waffengeschäft ein

Einbruch

In Bochum sollen vier polizeibekannte Jugendliche in der Nacht zu Donnerstag (2.1) mehrere Waffen aus einem Geschäft gestohlen haben: Eine Zeugenaussage verriet die Tatverdächtigen.

Bochum

02.01.2020, 11:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bochum: Jugendliche brechen in Waffengeschäft ein

Einbruch in Bochumer Waffengeschäft: Vier tatverdächtige Jugendliche wurden geschnappt. © Friso Gentsch/dpa

„Einbruch in das Waffengeschäft an der Massenbergstraße in Bochum, vier junge Männer flüchtig!“, lautete der Funkspruch gegen 2.30 Uhr in der Nacht zu Donnerstag (2.1).

Waffen aus der Auslage gestohlen

Laut Polizei sollen vier Jugendliche im Alter zwischen 15 und 17 Jahren die Scheibe des Geschäfts eingeschlagen und anschließend mehrere Gas- und Schreckschuss-Waffen aus der Auslage entwendet haben.

Nur wenige Minuten nach Absetzten des Funkspruches hätten sich mehrere Streifenwagen auf den Weg zur Massenbergstraße gemacht - mit Erfolg: An der Franzstraße nehmen die Beamten die vier Tatverdächtigen fest, auf die die Beschreibung von Zeugen passte.

Bei der akribischen Absuche des Fluchtweges entdeckten die Polizisten in einem Hinterhof die Beute, teilte die Polizei mit.

Ermittlungen dauern an

Die Ermittlungen gegen die polizeibekannten Tatverdächtigen, von denen einer in Waldbröl und drei in Bochum leben, dauern im Kriminalkommissariat 31 zurzeit noch an.