Rauch im Flur erschwert die Flucht: Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Nordstadt

Großeinsatz Feuerwehr

Gegen Abend ist es in der Nordstadt zu einem Brand gekommen. Da sich der Rauch im Flur verteilt hat, hatten die Bewohner Probleme zu fliehen. Mehr als 50 Einsatzkräfte waren im Einsatz.

von Joshua Schmitz

Dortmund

, 12.02.2019, 22:37 Uhr / Lesedauer: 1 min

An der Alsenstraße ist es gegen 21 Uhr am Dienstagabend zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus gekommen. Etwa 50 Einsatzkräfte waren dabei vor Ort.

Im Haus hatten mehrere Gegenstände im Treppenhaus Feuer gefangen. „Als wir zum Einsatz kamen, liefen uns im Hausflur mehrere Menschen entgegen“, berichtet Feuerwehr-Sprecher Tobias Schmolla. Der Flur sei zudem Zeitpunkt schon sehr verraucht gewesen.

Die Feuerwehrleute mussten mit Sauerstoffflaschen und Atemschutzmasken die Wohnungen räumen.

Brand konnte schnell gelöscht werden

Es mussten zehn Personen noch vor Ort untersucht werden, darunter sechs Kinder. Eine Frau wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Das Feuer konnte jedoch schnell gelöscht werden. Mittlerweile sind die Wohnungen wieder für die Bewohner freigegeben. Während dem Einsatz hat die Polizei die Straße an der Ecke Alsenstraße Mallinckrodtstraße gesperrt.

Warum die Gegenstände im Flur Feuer gefangen haben ist derzeit noch unklar.

Lesen Sie jetzt