Britt-Marie war hier

Fredrik Backman

Mit seinem Debütroman "Ein Mann namens Ove" eroberte Fredrik Backman nicht nur die Bestsellerlisten, sondern die Geschichte wurde auch für das Kino verfilmt. Im neuen Werk des schwedischen Autors steht eine Frau im Mittelpunkt: "Britt-Marie war hier" - genauer im Kaff Borg, wo alles den Bach runter geht.

18.12.2016, 12:49 Uhr / Lesedauer: 1 min
Britt-Marie war hier

Nur der Fußball hält die Rest-Gemeinde zusammen - und ausgerechnet dort landet die pingelige Hausfrau Britt-Marie, die sich für diese Ballsportart überhaupt nicht interessiert. Natürlich coacht sie am Ende die Kinder-Mannschaft...

Nicht nur das Ende, auch die Geschichte selbst ist bei dieser Art Romanen ja recht vorhersehbar, doch der Autor schreibt humorvoll, sodass sich die fast 400 Seiten gut lesen lassen. Der Leser verfolgt die Verwandlung von einer Frau, die ihren Ehemann wegen einer Affäre verließ und nun versucht, sich ein eigenständiges Leben aufzubauen. Das gelingt - inklusive Fußball.

Fredrik Backman: Britt-Marie war hier, 381 S., Krüger, 19,99 Euro, ISBN 978-3-8105-2411-9.

Lesen Sie jetzt