"Carmen" als leidenschaftslose Kartenspielerin

Theater Duisburg

"Carmen" - das ist spanisches Feuer und wilde Leidenschaft. Nicht aber an der Rheinoper. Carlos Wagner zeigt die Titelheldin aus Georges Bizets beliebter Oper als maskenhafte Tänzerin, bluffende Kartenspielerin und unnahbare Stierkämpferin.

DUISBURG

von Von Klaus Stübler

, 17.10.2011, 12:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Carmen (Isabelle Druet), im Hintergrund Micaela (Anke Krabbe) und Don José (Sergej Khomov).

Carmen (Isabelle Druet), im Hintergrund Micaela (Anke Krabbe) und Don José (Sergej Khomov).

Deutschland-Premiere seiner in Koproduktion mit der Opéra National de Lorraine entstandenen Neuinszenierung war am Samstagabend im Theater Duisburg.

Carlos Wagner pfeift auf das pittoreske operettenhafte Volkstheater, das etwa Jerôme Savary vor neun Jahren an der Rheinoper für die "Carmen" aufgeboten hat. Er präsentiert eine eher düstere spanische Folklore, bei der - wie bei den Flamenco-Kleidern - das Schwarz das Rot überdeckt.Braun getönte und vernebelte Bildwelten Wohl bedient Wagner die Spanien-Klischees mit Dragoneruniformen, Flamenco-Gitarristen und -Tänzern sowie prächtig ausstaffiertem Torero (Kostüme: Patrick Dutertre). Aber er betrachtet alles mit den Augen des spanischen Malers und Grafikers Francisco de Goya, dessen braun getönte, vernebelte Bildwelten die Inszenierung bestimmen. Der Umweg über die Kunstgeschichte schafft Distanz zu den Figuren und lenkt den Blick von den Liebeshändeln der Carmen auf den übergeordneten Konflikt zwischen Ordnung und Freiheit.Das Komische geht der "Carmen" verloren Das Komische ist der "Carmen" dabei weitgehend ausgetrieben. Sie erklingt auch nicht in Bizets ursprünglicher Fassung als Opéra comique mit gesprochenen Dialogen, sondern als eher tragische Oper mit den von Ernest Guiraud nachkomponierten Rezitativen. Den musikalisch stärksten Eindruck hinterlassen die mit Einfühlsamkeit und Wärme, Temperament und Leidenschaft spielenden Duisburger Philharmoniker.

Bei den Sängern springt der Funke nicht in gleichem Maße über. Isabelle Druet als Carmen singt und tanzt tadellos, ist aber nicht Dreh- und Angelpunkt der Produktion.Termine: 23./30.10., 2./4,/10./ 12./19.11.; in Düsseldorf ab 4.12. Tel. (0203) 3 00 91 00  

Lesen Sie jetzt