Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Buchpreise für Lese-Künstler

HENRICHENBURG Zum beliebten Büchermarkt im Maximilian-Kolbe-Haus gehört auch der Vorlesewettbewerb. Der hat allen Beteiligten riesigen Spaß gemacht. Gestern nahmen die Kinder der Grundschule Alter Garten die Preise von Schulleiterin Mechthild Nuhnen entgegen.

von Von Ilse-Marie Schlehenkamp

, 21.11.2007
Buchpreise für Lese-Künstler

Schulleiterin Mechthild Nuhnen übergab die Buchgeschenke an die erfolgreichen Kinder des Vorlesewettbewerbs im Kolbe-Haus.

Ein Gast-Kind aus Recklinghausen war auch dabei, ansonsten ist alles fest in Henrichenburger Hand. "Lest viel weiter", gab Mechthild Nuhnen den Schulkindern mit auf den Weg, "Lesen ist einfach klasse." Bei der Ermittlung der Gewinner gab's die Qual der Wahl, so überzeugend kamen die Grundschüler beim Vorlesen daher.

Preisträger

An Kinder im zweiten Schuljahr gingen vier Buchpreise, im dritten und vierten Schuljahr wurden jeweils drei Buchpreise vergeben. Gerrit, Lea, Lilly und Jasmin heißen die Preisträger im zweiten Schuljahr. Tim, Leon und Jonna aus Recklinghausen besuchen die dritte Klasse, Lara, Chiara und Florian kommen aus der vierten und sind leider im nächsten Jahr nicht mehr beim Wettbewerb dabei. Nuhnen: "Die anderen Kinder sehen wir ja vielleicht nächstes Jahr wieder beim Büchermarkt."

Seit 30 Jahren Diese alljährliche Veranstaltung ist aus dem Kolbe-Haus nicht wegzudenken und hat seit rund 30 Jahren Tradition. Die Bücherei ist immer dienstags von 15 bis 18 Uhr geöffnet. Sie hat einen Bestand von rund 3000 Medien und wird von sechs Frauen betreut. Nachwuchskräfte sind willkommen. Denn dann könnte die Bücherei in Henrichenburg vielleicht auch häufiger geöffnet werden.

Lesen Sie jetzt