Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fachhochschule: Bewerbung ist geschrieben

CASTROP-RAUXEL Unsere Stadt wird ihre Bewerbung um den Zuschlag einer Fachhochschule für Gesundheitsberufe noch mal nachdrücklich untermauern.

von Von Ilse-Marie Schlehenkamp

, 29.11.2007

Wie Bürgermeister Johannes Beisenherz am Mittwoch im Vorgriff auf die Hauptausschusssitzung am Dienstag, 4. Dezember, erklärte, liege die prinzipielle Bewerbung seit Ende August zwei Ministerien und der Staatskanzlei in Düsseldorf vor. Zu Beginn des kommenden Jahres solle ein förmlicher Wettbewerb für die drei vom Land geplanten Fachhochschulen mit den rund 65 interessierten Kommunen als Adressaten ausgeschrieben werden.

Rahmenkonzept bis Weihnachten

„Noch vor Weihnachten“, betonte Beisenherz, „wollen wir ein Rahmenkonzept nach Düsseldorf schicken, aus dem hervorgeht, warum wir den Standort am Stadtmittelpunkt für eine internationale Fachhochschule als optimal geeignet betrachten.“ Hier spiele die Musik für die Region, erklärte der Bürgermeister und verwies auf den großen Komplex Gesundheitswirtschaft, die Medizin-Technik im Erinpark, den komplementär arbeitenden Medicalpark Ruhr, das Suchttherapiezentrum, die hervorragende verkehrliche Anbindung im Autobahnnetz, das Kongresszentrum mit den Hallen am Stadtmittelpunkt, die Möglichkeit, noch ein weiteres Hotel errichten zu können.

Private Unterstützung

Der Unterstützung privatwirtschaftlicher Unternehmer in der Gesundheitswirtschaft ist sich die Stadt nach entsprechenden Gesprächen sicher. Noch nicht klar hingegen sei, ob die Fachhochschule eigenständig arbeiten oder eine Dependance werde.

Lesen Sie jetzt