CDU FDP SPD

CDU FDP SPD

Die Sparkasse an der Lippe wird bis 2020 drei Geschäftsstellen in Lünen schließen. Der Grund: Immer weniger Kunden kommen laut Sparkasse in die Filialen, die Entfernung zwischen den Filialen sei zu gering.

Alle Signale stehen positiv für ein Bauprojekt am Pferdemarkt, das 16 Wohneinheiten schaffen soll. Doch es findet nicht nur Zustimmung. Von Thorsten Ohm

In der heutigen Sitzung des Düsseldorfer Landtags ist nicht nur der geplante Milliarden-Nachtrag im Haushalt Thema, den die schwarz-gelben Landesregierung anstrebt. Neben einem Stahlgipfel im Dezember

C-Beiträge

Alle zahlen weiter

Die Stadtverwaltung wollte die C-Beiträge abschaffen. Doch mit diesem Vorhaben scheiterte sie an den Fraktionen von CDU und SPD. Von Thorsten Ohm

Tourismus, Handel und Wirtschaft

Schwerte bekommt eine Marketing-Gesellschaft

Schwerte bekommt eine richtige Marketing-Gesellschaft: Dazu haben CDU, Grüne und FDP nun den Antrag im Rat der Stadt eingebracht. 100.000 Euro stehen im Haushalt bereit. Die Ratsfraktionen haben auch Von Heiko Mühlbauer

Regeln im Wahlkampf

Parteien setzen auf Plakate

Die Stadt Ahaus hat ein neues Gesicht bekommen. Genauer gesagt, viele neue Gesichter: Die ersten Wahlplakate hängen in den Straßen. Damit geht der Wahlkampf gut fünf Wochen vor der Bundestagswahl am 24.

Entscheidung im Rat

Stadt baut neuen Kindergarten

Wo er gebaut wird, ist noch unklar. Wer ihn betreiben wird, steht noch nicht fest. Beschlossen aber ist: Die Stadt Stadtlohn baut einen neuen Kindergarten. Diese Ratsentscheidung war am Mittwoch nicht unumstritten. Von Stefan Grothues

Projekt an der Wessumer Straße

Lückenschluss hoch fünf

Ein Bebauungsplan aus dem Jahr 1978 lässt an der Wessumer Straße Gebäude mit bis zu sechs Geschossen zu. Das überraschte auch die Verwaltung. Von Christian Bödding

Wo waren die Parteien in Lünen besonders stark, wo extrem schwach? Wie kommentieren die Lüner Verantwortlichen von CDU, SPD, FDP und Grünen das Ergebnis? Hier finden Sie Grafiken und Meinungen zur Bundestagswahl 2017. Von Magdalene Quiring-Lategahn, Marc Fröhling, Björn Althoff

Nach dem Bürgerentscheid gegen den geplanten Bau des größten deutschen Designer-Outlets in Duisburg hat der spanische Outlet-Center-Betreiber Neinver einen Stopp des Projekts angekündigt.

In Duisburg stehen am Wahlsonntag auch die Planungen für das größte deutsche Outlet-Center auf dem Prüfstand. Das Projekt in unmittelbarer Nähe der Innenstadt ist heftig umstritten.

Kritik an der Einführung von Fahrradschutzstreifen gab es im Vredener Rat auch schon früher. Dass aber ein Mitglied der Mehrheitsfraktion so Front gegen die Verwaltung macht, ist neu. Von Thorsten Ohm

Wer sich in besonderem Maße ehrenamtlich engagiert, soll durch eine Ehrenamtskarte eine besondere Anerkennung erfahren. Obwohl sich alle Fraktionen darin einig waren, offenbarte sich in der Ratssitzung Von Thorsten Ohm

Die Grünen in Niedersachsen setzen am heute ihren Landesparteitag in Göttingen fort. Dabei werden die rund 180 Delegierten weitere Kandidaten für die Listenplätze wählen.

Der Stadtrat sprach sich am Mittwochabend mit deutlicher Mehrheit gegen einen Neubau der Agathaschule am Voßkamp aus. Der Wechsel zum Nonnenkamp erfolgt 2019, die dortige Geschwister-Scholl-Schule weicht Von Stefan Diebäcker

Eine Woche nach dem Verlust der rot-grünen Mehrheit im niedersächsischen Landtag startet die FDP am Wochenende in den Wahlkampf. Bei einem Parteitag in Hannover soll heute das Wahlprogramm und am Sonntag

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Am Mittwoch (13.9.) wird der Dorstener Stadtrat auf Schloss Lembeck endgültig entscheiden, an welchem Standort es mit der Agatha-Grundschule weitergehen wird. Von Michael Klein

Es bleibt dabei: Der neue Skatepark in Olfen wird auf der Fläche neben dem Friedhof gebaut. Der Rat stimmte am Dienstagabend in geheimer Abstimmung mit 15 Stimmen für den von der Verwaltung vorgeschlagenen Standort. Von Theo Wolters

Ökologie und Ökonomie verbinden: CDU, Grüne und FDP in Schleswig-Holstein stellen ihren Koalitionsvertrag vor. Es ist aktuell die einzige "Jamaika"-Koalition auf Länderebene. Vorreiter war das Saarland.

Die Probleme am neuen Hauptstadtflughafen reißen nicht ab. Was viele Experten schon länger erwarten, formuliert auch erstmals Berlins Regierungschef Müller. Der BER könnte auch erst 2019 eröffnen.

Die Stadt Schwerte wollte den Friedhof in Wandhofen eigentlich schließen. Aus Kostengründen. Das trieb zahlreiche Bürger im Vorort auf die Barrikaden. Sie gründeten eine Bürgerinitiative zur Erhaltung der Ruhestätte. Von Heiko Mühlbauer

Nicht mehr lange und das Fahrradparkhaus in Werne geht offiziell an den Start. In der Ratssitzung am Mittwoch war das Projekt allerdings noch mal Diskussionsthema: Was soll es die Bürger kosten, ihr Von Daniel Claeßen

Die "Guten Botschafter" suchen einen repräsentativen Firmensitz. Auf Schloss Sythen finden sie ihn nicht. "Wir haben die Gespräche abgebrochen", verkündete Baudezernentin Anette Brachthäuser am Donnerstagabend Von Elisabeth Schrief

Die Gruppe Nordkirchen löst sich endgültig auf. Im Februar trat bereits die UWG aus dem seit 2004 bestehenden Bündnis aus, nun trennt sich auch der Rest der Gruppe. Wie es nun weitergeht, haben die Ratsmitglieder Von Karim Laouari

Nun muss nur noch die Wahl des Ministerpräsidenten klappen. Die Spitzen der Kieler "Jamaika"-Partner haben ihren Koalitionsvertrag offiziell unterschrieben. Ab Mittwoch sollen Taten folgen.

Die Parteivorsitzenden von CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet und Christian Lindner, haben am Montag in Düsseldorf einen Koalitionsvertrag unterschrieben. Am Dienstag soll Laschet im Düsseldorfer

Schleswig-Holsteins neue Landesregierung aus CDU, Grünen und FDP ist in trockenen Tüchern. Nach CDU und Grünen stimmten auch die Liberalen dem Koalitionsvertrag zu. Damit steht der Wahl von CDU-Landeschef

Die Grünen in Schleswig-Holstein haben den mit CDU und FDP ausgehandelten Koalitionsvertrag gebilligt. Nach Parteiangaben votierten 84,3 Prozent der Mitglieder für ein sogenanntes "Jamaika"-Bündnis.

Etwa 1360 Halterner wohnen an der Weseler Straße. Sie sind großem Lärm ausgesetzt. Deshalb wollen die Grünen durch eine Tempodrosselung die Anwohner entlasten. Die CDU und die SPD favorisieren allerdings Von Elisabeth Schrief

Das zweite Ja ist da. Und was für eins. Die Basis der nordrhein-westfälischen CDU votiert einstimmig für den schwarz-gelben Koalitionsvertrag. Die FDP-Mitglieder sind auch dafür. Noch ein Schritt, dann

Für den Start der einzigen schwarz-gelben Landesregierung in Deutschland fehlt nur noch wenig. CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen sind sich einen Monat nach der Wahl schon einig. Der Koalitionsvertrag steht.

Trotz derzeit schlechter Umfragewerte hoffen die Grünen auf eine Regierungsbeteiligung im Bund. Der Parteitag in Berlin soll Geschlossenheit demonstrieren. Aber die Konflikte zwischen Linken und Realos

Diskussion im Stadtlohner Rat

Rückendeckung für Kontrollen bei Festival

Breite Rückendeckung für das Ordnungsamt: Nach der Jugendschutzkontrolle und der Lärmmessung auf dem Savage Music Festival in der Stadthalle am Samstag haben sich der Rat und der Bürgermeister am Mittwochabend Von Stefan Grothues

"Zukunftsvision für Schleswig-Holstein"? Der Norden setzt künftig auf Schwarz-Grün-Gelb. CDU, Grüne und FDP einigen sich auf einen Koalitionsvertrag. Nur die Basis der Parteien muss noch zustimmen.

Das Ringen um "Jamaika" in Schleswig-Holstein geht weiter. Der bedrohliche Streit in den Koalitionsverhandlungen von CDU, Grünen und FDP ist vorerst ausgeräumt. Doch es gibt noch mehr Stolpersteine.

Der politische Traum von "Jamaika" in Schleswig-Holstein geht noch weiter: CDU, Grüne und FDP kratzen bei ihren festgefahrenen Verhandlungen die Kurve. Es gibt aber noch Streit in Wirtschaftsfragen.

Bei der Sondersitzung des Rates zum Thema Windenergie prallten in der vergangenen Woche zwei unterschiedliche Rechtsauffassungen aufeinander. SPD und WGH hatten mit einem gemeinsamen Antrag für die außerplanmäßige Von Silvia Wiethoff

Der designierte nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet warnt die CDU vor zu großer Siegeszuversicht bei der Bundestagswahl. Die Chancen stünden zwar gut, aber in der Politik könne sich das schnell ändern.

Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck wirft seinem Parteifreund Jürgen Trittin vor, den Grünen mit dem öffentlichen Ratschlag für eine Ampelkoalition in Kiel geschadet zu haben.

Vor fünf Jahren gab es schon einmal den Versuch, den Bau einer Autobahnabfahrt in Lichtendorf an der A1 durchzusetzen. Damals erteilte das Bundesverkehrsministerium eine klare Absage. In Schwerte bleibt Von Reinhard Schmitz

CDU-Ergebnisse zwischen 29 und 51 Prozent - die SPD schwankt zwischen 20 und 35 Prozent. Die Ergebnisse der 19 Halterner Wahlbezirke variieren stark, fast überall waren aber die Christdemokraten vorne. Von Kevin Kindel

Die CDU hat die Landtagswahl 2017 klar gewonnen, auch die FDP fühlt sich als Sieger. Wir haben uns die Aussagen der Parteien noch einmal angesehen und analysiert, was mögliche Regierungsbündnisse für Von Daniel Claeßen

Fünf Direktkandidaten gehen bei der Landtagswahl 2017 im Wahlkreis Coesfeld II, zu dem auch Olfen, Nordkirchen und Herbern gehören, ins Rennen: Wir haben sie zum Video-Interview getroffen - und wollten Von Karim Laouari, Theo Wolters, Jörg Heckenkamp

Es ist eine lange Geschichte. Gepflastert mit schönen Erinnerungen an die Zeit, als die Lange Straße als pulsierende Einkaufsstraße reichlich Kundschaft aus der ganzen Region hatte. Eine Geschichte mit Von Abi Schlehenkamp

Im Ringen um die Bildung einer neuen Regierung in Schleswig-Holstein sieht Grünen-Umweltminister Robert Habeck die SPD am Zug. "Es liegt jetzt allein bei der SPD", sagte Habeck der Deutschen Presse-Agentur.

Die CDU in NRW will jetzt ihr 100-Tage-Programm so schnell wie möglich umsetzen und setzt auf das Thema innere Sicherheit. Die SPD will sich neu ausrichten - ohne Hannelore Kraft. Auch Grünen-Chefin Sylvia

NRW-Wahlkampf bis zur letzten Minute: Kanzlerin Merkel wirbt in Aachen nochmals für CDU-Frontmann Laschet. FDP-Chef Lindner spricht in Düsseldorf und Ministerpräsidentin Kraft besucht ein SPD-Familienfest.

Fast acht Millionen Euro nimmt die Stadt Dülmen in die Hand, um das Freizeitbad Düb fit für die Zukunft zu machen und den Besuchern neue Perspektiven zu eröffnen. Das Projekt ist in der Stadt umstritten Von Thomas Aschwer

Vertagt bis zur Ratssitzung

Noch kein Favorit fürs Logo

Wer steht in Zukunft hinter der Theke des Kulturcafés Logo am Ahauser Bahnhof? Der Kulturausschuss sollte darüber in seiner Sitzung am Montagabend sprechen. Drei Konzepte wurden dann auch dort vorgestellt. Von Stephan Teine

Einstimmigkeit im Planungsausschuss

Volksbank-Plan kommt gut an

Unter dem Strich sind die Ahauser Politiker mit dem Entwurf für das neue Volksbank-Gebäude am Beginn der Fußgängerzone hoch zufrieden. Kopfschmerzen machte ihnen in der Sitzung des Planungsausschusses Von Stephan Teine