Clemens Tönnies erstattet Anzeige gegen TV-Kamerateam

Fleischindustrie

Clemens Tönnies hat offenbar Anzeige gegen ein TV-Kamerateam erstattet. Außerdem soll er einem Medienbericht zufolge in den vergangenen Tagen mehrfach Drohungen erhalten haben.

Rheda-Wiedenbrück

09.07.2020, 10:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Clemens Tönnies erstattet offenbar Anzeige gegen ein TV-Kamerateam.

Clemens Tönnies erstattet offenbar Anzeige gegen ein TV-Kamerateam. © picture alliance/dpa

Ein Fernsehteam hat für einen Polizeieinsatz am Privathaus von Unternehmer Clemens Tönnies in Rheda-Wiedenbrück gesorgt. Wie eine Sprecherin der Kreispolizei Gütersloh am Donnerstag erklärte, wird nach dem Vorfall am Dienstagnachmittag wegen Hausfriedensbruchs ermittelt.

Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Nötigung

Ein Tönnies-Sprecher sagte dem „Westfalen-Blatt“, dass drei Personen in einem Auto Tönnies abgepasst und ihn bis zu seinem Wohnhaus verfolgt hätten. „Dabei drangen sie mit ihrem Fahrzeug auch auf das Privatgrundstück von Herrn Tönnies ein und blockierten teilweise seinen Wagen“, wurde der Sprecher zitiert. Aus dem Auto heraus hätte das Team zudem unablässig gefilmt. Ob das Team im Auftrag eines Senders unterwegs war, blieb zunächst unklar.

Tönnies selbst erstattet laut “Westfalen-Blatt” Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Nötigung. Es seien in den vergangenen Tagen vermehrt Drohungen gegen den Chef des Fleischkonzerns eingegangen, berichtet die Zeitung weiter.

Hintergrund: Corona-Ausbruch bei Fleischbetrieb Tönnies

Clemens Tönnies war in die Kritik geraten, nachdem sich im Juni in seinem Fleischbetrieb mehr als Tausend Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert hatten. Der Fall hatte einen Lockdown im Kreis Gütersloh und im Kreis Warendorf zur Konsequenz. Tönnies war daraufhin als Aufsichtsratschef bei Schalke 04 zurückgetreten.

dpa/iri

Lesen Sie jetzt