Corona-Ausbruch in Asylbewerberheim in Bad Tölz: Mindestens 26 Infizierte

Coronavirus

In einem Asylbewerberheim in Bayern ist es zu einem Corona-Ausbruch gekommen. 26 Menschen wurden bisher positiv auf das Virus getestet. Die Stadt verhängte strenge Maßnahmen.

Bad Tölz

15.07.2020, 10:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mindestens 26 Personen wurden in einer Unterkunft für Asylbewerber in Bad Tölz positiv auf das Coronavirus getestet.

Mindestens 26 Personen wurden in einer Unterkunft für Asylbewerber in Bad Tölz positiv auf das Coronavirus getestet. © picture alliance/Archivbild

In einer Unterkunft für Asylbewerber im oberbayerischen Bad Tölz sind 26 Menschen positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Alle Betroffenen zeigten keine Symptome, teilte das Landratsamt Bad Tölz-Wolfratshausen am Montag mit. Sie seien in eine Quarantäne-Unterkunft und Unterkünfte außerhalb des Landkreises verlegt worden.

Zwei der Infizierten arbeiteten bei Betrieben im Landkreis. Dort wurden bereits Mitarbeiter auf das Virus getestet. Auch eine Berufsschule ist betroffen. Eine Lehrkraft steht bereits unter Quarantäne.


Unterkunft für zwei Wochen unter Quarantäne

In einer Asylunterkunft in der Stadt Geretsried hatte es zuvor bereits mehrere Corona-Fälle gegeben, darunter waren auch vier Schulkinder. Bei einem zweiten Test der Bewohner fiel ein Ergebnis nach Angaben des Landratsamtes positiv aus. Die Unterkunft steht weitere zwei Wochen unter Quarantäne. Für zwei Grundschulklassen endet diese Ende der Woche.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt