Coronavirus in Lünen

Coronavirus in Lünen

In der Stadt Lünen nimmt die Zahl der aktiv mit dem Coronavirus Infizierten weiter ab: Aktuell sind elf Menschen betroffen. Im Kreis Unna gab es aber einen neuen Fall. Von Marie Rademacher

Viele Ärzte berichten von gestiegener Nachfrage: Die Menschen wollen ein Attest, das sie von der Maskenpflicht befreit. Der Lüner Arzt Dr. Michael Funke hält davon gar nichts. Von Marc Fröhling

Keine neuen Ansteckungen mit dem Coronavirus hat es am Donnerstag in Lünen gegeben. Das hat der Kreis Unna mitgeteilt. Insgesamt steigt die Zahl der Fälle im Kreisgebiet nur schwach. Von Marie Rademacher

Eine Neuinfektion mit dem Coronavirus ist am Mittwoch in Lünen bekannt geworden. Damit steigt die Zahl der Fälle weiter - wenn auch sehr langsam. Von Marie Rademacher

Die Zahl der aktuell mit dem sogenannten Coronavirus Infizierten in Lünen steigt weiter leicht an. Am Dienstag (7.7.) meldet der Kreis Unna erneut weitere Fälle. Von Marc Fröhling

166 Menschen haben sich in Lünen mit dem Coronavirus angesteckt. Eine neue Infektion hat es im Verlauf des Wochenendes gegeben, wie der Kreis Unna mitgeteilt hat. Von Marie Rademacher

Wie angekündigt ist das Schwimmen im Seepark seit Freitag, 3. Juli, verboten. Der Zugang zum Wasser wird jetzt über einen langen Zaun verhindert. Von Marc Fröhling

Bis Ende des Jahres ist die Mehrwertsteuer von 19 auf 16 Prozent gesenkt. Das soll auch den Kunden der Stadtwerke Lünen zugute kommen. Ein Foto des Zählerstandes kann dabei hilfreich sein. Von Daniel Claeßen

Der Kreis Unna hat am Freitagmittag (3.7.) die aktuellen Corona-Zahlen bekanntgegeben. Die Behörde vermeldet einen neuen Fall in Lünen. Von Marc Fröhling

Keine neuen Infizierten, keine neuen Gesundeten - die Situation in Lünen ist am Donnerstag, 2. Juli, unverändert. Im Kreis Unna stehen die Zeichen dagegen auf Entspannung. Von Marc Fröhling

Die Stadt will verhindern, dass Lünen zu einem Corona-Hotspot wird. Ein Badeverbot am Seepark Horstmar soll helfen. Dazu wird rund um den Strand ein Zaun errichtet. Von Marc Fröhling

Die Zahl der Neuinfektionen mit Corona steigt am Mittwoch (1.7.) im Kreis Unna leicht an. Ein Fall kommt aus Lünen, einer aus Bergkamen. Dieser hängt wohl mit der Firma Tönnies zusammen. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Die Zahl der Infizierten in Lünen steigt nicht, sie nimmt sogar leicht ab, weil eine weitere Person als gesundet gilt. Im Kreis Unna insgesamt werden allerdings neue Fälle gemeldet. Von Marc Fröhling

Freiberufliche Künstler fordern eine Nachbesserung der Corona-Hilfen, um die Kultur aufrecht erhalten zu können. Einer von ihnen der Lüner Uwe Gegenmantel. Von Sina Osterholt

Über das Wochenende sind die Infektionszahlen im Kreis Unna wieder gestiegen. Und es gibt einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Virus. Von Marc Fröhling

Nach den Nachrichten von Tönnies und vom Lippe-Berufskolleg am Anfang der Woche war das nicht so klar: Die Corona-Fallzahlen im Kreis Unna und in Lünen steigen nur sachte bis gar nicht. Von Marie Rademacher

Anfang der Woche war bekannt geworden, dass es am Lippe-Berufskolleg einen Coronafall gibt. Auch die Mitschüler aus der betroffenen Klasse wurden getestet - die Ergebnisse sind jetzt da. Von Sina Osterholt

Im Kreis Unna steigt die Zahl der Infizierten leicht, in Lünen gibt es jedoch keine neuen Fälle. Sechs Personen aus Werne gelten wieder als genesen. Von Emilia Knebel

Im Marien-Hospital sind wieder Geburten möglich. Am Freitag, 26. Juni, endet der kurzzeitige Aufnahmestopp. Der war verhängt worden, weil sich eine Beschäftigte mit Corona infiziert hatte. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Am ersten Tag der Sommerferien öffnet das Freibad Cappenberger See. Aber es gibt viele Regeln und der Beckenbereich ist aufgeteilt in drei Geschwindigkeitsgruppen. Von Emilia Knebel

Kreisweit steigt die Zahl Corona-Neuinfektionen. In Lünen vermeldet der Kreis Unna allerdings keine neuen Fälle, obwohl in der Stadt weitere Tönnies-Mitarbeiter aufgetaucht sind. Von Marc Fröhling

In Zusammenhang mit der Corona-Infektion eines Lüner Tönnies-Mitarbeiters gibt es weitere Fälle in Lünen. Außerdem ist auch die Klasse einer Lüner Schule betroffen. Von Marie Rademacher

Weil eine Beschäftigte des St.-Marien-Hospitals mit Corona infiziert ist, wurde die Station B3 der Geburtshilfe vorübergehend geschlossen. Nicht betroffen sind Ambulanz und Brustzentrum. Von Magdalene Quiring-Lategahn

Der Innenhof des Hotels An der Persiluhr wird dieses Jahr im Sommer nicht - wie sonst - zur Bühne. Das Parktheater unter freiem Himmel ist für 2020 abgesagt. Wegen Corona.

In Lünen hat es am Freitag (19.6.) zwei neue Corona-Infektionen gegeben. Wie der Kreis mitteilte, ist ein in Lünen lebender Mitarbeiter der Tönnies-Fleischfabriken positiv getestet worden. Von Daniel Claeßen

Das Marien-Hospital hat einen vorübergehenden Aufnahmestopp in der Gynäkologie verhängt, nachdem eine Mitarbeiterin positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Die Spur führt nach Gütersloh. Von Daniel Claeßen

Auch der Stadtkämmerer spürt die Folgen der Corona-Krise. Der finanzielle Schaden ist hoch - die Hilfen von Bund und Land könnten aber das Schlimmste verhindern. Von Marc Fröhling

Vor allem in Werne und in Schwerte ist die Zahl der Neuinfektionen mit dem Corona-Virus gestiegen. In Lünen gibt es hingegen keine neuen Fälle. Außerdem hat der Kreis noch eine gute Nachricht. Von Daniel Claeßen

Nach Wochen der corona-bedingten Schließung vieler öffentlicher Einrichtungen ist das Stadtarchiv Lünen ab Montag, 22. Juni, für Besucher wieder geöffnet. Von Kristina Gerstenmaier

Die Stadt Lünen hat die Lünsche Mess und das Drachenfest für 2020 abgesagt. Grund sind die neuen Verordnungen des Landes NRW, wonach Großveranstaltungen bis Ende Oktober verboten sind. Von Daniel Claeßen

Im gesamten Kreis Unna gab es seit Dienstag nur sehr wenige Neu-Infektionen. In Lünen steckte sich – wie bereits am Tag zuvor – niemand mit dem Coronavirus an. Von Dennis Görlich

Nur gering ist der Anstieg der Corona-Zahlen im Kreis Unna von Montag auf Dienstag – in Lünen gab es sogar keine einzige weitere Ansteckung mit dem Coronavirus. Von Marie Rademacher

13 neue Corona-Fälle meldet der Kreis Unna über das Wochenende. Damit sind derzeit 32 Menschen im Kreis Unna mit Covid-19 infiziert. Die meisten Erkrankten gibt es in Werne und Schwerte. Von Stephanie Tatenhorst

Mit seinen Herren 30 ist auch der TV Altlünen in den Wettkampfbetrieb zurückgekehrt. Am Samstag beeindruckte der TVA gleich zu Beginn der Corona-Sommersaison.