Coronavirus in NRW: Land NRW lockert Corona-Regeln - aber verlängert Maskenpflicht - Liveblog

mlzCoronavirus

Hochzeitsfeste, Veranstaltungen und Kontaktsport: Das Land NRW lockert die Corona-Regeln. Aber: Die Maskenpflicht wird wieder verlängert. Die Lage in NRW im Überblick.

NRW

, 13.07.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Über die Auswirkungen der Corona-Krise in NRW berichten wir hier aktuell im Liveblog.

  • In NRW sind inzwischen 44.788 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden und es gibt 1.704 Todesfälle. 40.568 Menschen sind laut NRW-Gesundheitsministerium wieder genesen. (Stand: 12.7.2020)
  • Land NRW lockert allgemeine Corona-Regeln: Hochzeiten in NRW dürfen trotz Corona wieder in größeren Gesellschaften gefeiert werden: Statt bisher 50 dürfen frisch vermählte Paare mit bis zu 150 Gästen feiern.
  • Die Maskenpflicht wird bis zum 11. August in NRW verlängert.
  • Eine gewisse Grundimmunität nach einer Infektion soll nicht so lange anhalten wie erhofft. Studien zeigen einen deutlichen Rückgang von Antikörpern. Das bereitet Forschern vor allem in Hinsicht auf die Entwicklung eines Impfstoffes Sorge.

SCHUTZ VOR CORONAVIREN

Generell gelten zum Schutz vor Coronaviren dieselben Maßnahmen, die zurzeit bei Grippewellen sowieso angeraten sind.
  • Husten und Niesen in die Armbeuge, nicht in die Faust oder Handfläche
  • Umarmungen und Händeschütteln einschränken
  • Die Hände sollten regelmäßig mindestens 20 Sekunden und mit Seife gewaschen werden
  • Viele Masken sind keine Spezialmasken, wehren Feinpartikel nicht ab und schützen dementsprechend auch nicht vor einer Tröpfcheninfektion
  • Für Menschen, die sich bereits angesteckt haben, sei es aber sinnvoll, sogenannte FFP3-Masken zu tragen, um andere Menschen nicht anzustecken
  • Deutschlandweit ist eine Hotline für besorgte Bürger eingerichtet: 030 9028-2828. Der Notruf 112 soll für Notfälle nicht blockiert werden.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt