Das Mädchen, das verstummte

Michael Hjorth / Hans Rosenfeldt

"Das Mädchen, das verstummte" heißt das neue Buch von Michael Hjorth und Hans Rosenfeldt. Es ist der vierte Fall für Kriminalpsychologe Sebastian Bergmann und wohl nicht der letzte.

von Von Carolina Meinert

, 02.11.2014, 11:47 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Mädchen, das verstummte

Da kann man nur hoffen, dass die beiden Autoren ihre Hauptfigur im nächsten Band endlich die längst überfällige Weiterentwicklung durchlaufen lassen. Ein Charakter, der sich nicht entwickelt ist mitunter etwas langweilig. Auch der Kriminalfall um ein kleines Mädchen, das den Mord ihrer Verwandten miterlebt und daraufhin verstummt, ist kaum zu vergleichen mit der Spannung, die noch bei der Lektüre von "Der Mann, der kein Mörder war" aufkam. Titel und Klappentext verraten zu viel und das Ende bringt zwar eine überraschende Wendung, aber so richtig aufwerten kann das den Gesamteindruck nicht.

Michael Hjorth / Hans Rosenfeldt: Das Mädchen, das verstummte, 592 S., Wunderlich, 19,95 Euro, ISBN 978-3-8052-5077-1.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt