Dem Tod die Hand reichen

Terry Pratchett

Fantasy-Autor Terry Pratchett starb im März 2015 mit nur 66 Jahren. Ende 50 bekam er die Diagnose Alzheimer.

von Von Stefanie Platthaus

, 11.12.2016, 10:35 Uhr / Lesedauer: 1 min
Dem Tod die Hand reichen

Das Büchlein "Dem Tod die Hand reichen" ist die Abschrift seines Vortrages dazu aus dem Jahr 2010, den er vor einem Ärzteverband hielt. Auch dieser Text verfügt über die für Pratchett typische Magie.

Und weil es eben keine erfundene Geschichte ist, sondern ein Bericht über die Angst vor dem Vergessen und vor dem Tod, wird er noch eindringlicher und berührender. Unverblümt macht Pratchett seiner Wut über die Krankheit Luft - und seiner Wut auf das System, dass er über sein Leben bestimmen darf, aber nicht über die Art seines Todes.

Terry Pratchett: Dem Tod die Hand reichen, 80 S., Manhattan, 10 Euro, ISBN 978-3442547814.

 

Lesen Sie jetzt