DEW21

DEW21

Am Freitagmorgen kam es in Scharnhorst zu einem Wasserrohrbruch. Eine wichtige Straße war zeitweise gesperrt. Auch Teile eines Gewerbegebiets waren betroffen. Von Bastian Pietsch

Es wird dunkel am Wochenende: Weltweit schalten Menschen im Rahmen der sogenannten „Earth Hour“ die Lichter aus. Auch die Stadt Dortmund nimmt an der Klima-Aktion teil.

Die Dortmunder Stadtwerke und zwei große Tochterunternehmen schließen ihre Kunden- und Servicecenter ab Montag (16.3.). Hier finden Sie alle wichtigen Service-Nummern und E-Mail-Adressen.

Die Kanalarbeiten für die Versorgung mit neuen Wärmeleitungen ziehen sich von einer Straße in die nächste. Auf dem Plan steht jetzt die Löwenstraße - und hier gibt es eine Vollsperrung. Von Martina Niehaus

Von den anstehenden Sanierungsarbeiten des Wassernetzes sind viele Straßen im Dortmunder Norden betroffen. Auch Fernwärmeleitungen werden verlegt. Sperrungen und Umleitungen gehören dazu. Von Martina Niehaus

Mehrere Meter schoss am Dienstagvormittag eine Wasserfontäne an der Wambeler Hellweg in die Höhe. Auf der Straße bildete sich eine große Pfütze. Von Bastian Pietsch

Die letzten Spuren der Blindgängersuche in sind verschwunden: Seit Freitag ist der Hohe Wall wieder komplett befahrbar - erstmals seit langem. Einen kleinen Engpass gibt es aber noch. Von Oliver Volmerich

Die Anwohner der Kometenstraße freuen sich: Eine seit Monaten defekte Laterne leuchtet wieder. Auf der Suche nach der Ursache hatte man tief buddeln müssen. Von Martina Niehaus

Die Wärmeversorgung in der Innenstadt wird umgestellt - dafür müssen Rohre verlegt werden. Die nächste Baustelle startet am Montag (13. Januar). Eine Straße muss teilweise gesperrt werden. Von Martina Niehaus

Weil die DEW in der Dortmunder Innenstadt neue Wärmeleitungen verlegt, gibt es neue Baustellen. Fußgänger, Autofahrer und Markthändler sind davon betroffen. Die Arbeiten können lange dauern. Von Susanne Riese

Nach einem Wasserrohrbruch in Eving mussten am Donnerstagmorgen 70 Haushalte von der Wasserversorgung getrennt werden. Eine Straße wurde voll gesperrt. Inzwischen läuft das Wasser wieder. Von Michael Schuh

Wegen eines Rohrbruchs waren am Mittwoch (18. Dezember) 50 Haushalte im Saarlandstraßenviertel ohne Wasser. Auch ein Bürogebäude und das Polizeipräsidium waren betroffen. Von Bastian Pietsch

Die nächste Post vom Dortmunder Stromversorger DEW21 an seine Kunden enthält schlechte Nachrichten: Strom und Erdgas werden teurer. Das steht Kunden jetzt bevor. Von Felix Guth

Mit Eons Regionalgesellschaft „Innogy Westenergie“ bekommt der Dortmunder Netzbetreiber Westnetz eine neue Mutterfirma. In einem anderen Dortmunder Konzernzweig bleibt die Zukunft ungewiss. Von Gregor Beushausen

Die DEW21 baut seit April 2019 auf der Langen Straße im Unionviertel. Nun ist ein großer Bauabschnitt beendet worden. Ein Ende ist in Sicht – allerdings erst in 2020.

Das war für die Anwohner in den Häusern mit Gasanschluss kein schöner Start ins Wochenende: In einigen Straßen im Dortmunder Süden blieb die Dusche kalt und unter Umständen die Küche auch. Von Gaby Kolle

DSW21 saniert ab Montag (4. November) die U-Bahn-Gleise an Kaiserstraße und Körner Hellweg. Autofahrer in der Dortmunder Innenstadt müssen in den nächsten zwei Wochen einen Umweg fahren.

Die Straßenbauarbeiten in der Langen Straße neigen sich langsam dem Ende zu. Einen Abschnitt muss DEW21 aber noch einmal komplett sperren.

Am Hohen Wall in der City verlegt DEW21 zurzeit neue Wärmeleitungen. Bis voraussichtlich Mitte November wird der Baulärm auch nachts zu hören sein. Von Susanne Riese

Am Montag startet ein größeres Bauprojekt in der südlichen Innenstadt. Auf rund 3,5 Kilometern werden neue Wärmeleitungen von der DEW21 verlegt. Das Bauvorhaben beginnt in der Löwenstraße.

Vor zehn Tagen kam es zu einem erneuten Wasserrohrbruch an der Kreuzstraße. Seitdem wird repariert. Die Arbeiten dazu dauern mit der Sperrung des Straßenabschnitts nun länger als geplant. Von Oliver Volmerich

Eine Schock-Nachricht für alle Anwohner war der erneute Wasserrohrbruch in der Kreuzstraße. Eine Vollsperrung und eingeschränkter Nahverkehr waren die Folgen. Doch nun ist ein Ende in Sicht. Von Robin Albers

Ein Wasserrohrbruch sorgte in der Kreuzstraße am Montagmorgen für eine fehlende Wasserversorgung und eine zum Teil gesperrte Straße. Noch ist unklar, wie lange der Ärger andauern wird. Von Robin Albers

Mit Verkehrsbehinderungen müssen Autofahrer noch für einige Zeit in der westlichen Innenstadt und Teilen der Nordstadt rechnen. Eine wichtige Straße ist vorübergehend gesperrt. Von Oliver Volmerich

Im Dortmunder Nordosten hat es am Mittwochmorgen einen Stromausfall gegeben. Betrioffen waren Wickede und Asseln, es gab aber auch eine Störung in Eving. Von Dennis Werner

In der gesamten Innenstadt baut DEW21 für eine klimafreundlichere Wärmeversorgung. Damit aber auch an kalten Tagen alle heizen können, hat der Versorger nun das alte Kraftwerk gekauft. Von Verena Schafflick