Die Hochzeit der Chani Kaufman

Eve Harris

Eve Harris verwebt in ihrem Debüt-Roman "Die Hochzeit der Chani Kaufman" zwei Liebesgeschichten und gibt einen Einblick in die Welt der orthodoxen Juden in London.

24.01.2016, 16:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Hochzeit der Chani Kaufman

Mit feinem Humor beschreibt die Autorin die Suche nach dem Ehepartner. Baruch soll heiraten - und auf einer Hochzeit, hat er ein Mädchen gesehen, das ihm gefällt.

Seine Mama ist dagegen, da es nicht aus einer reichen Familie stammt. Sie versucht, die Hochzeit zu verhindern, doch scheitert an der von Baruch favorisierten Chani, die recht eigenwillig ist.

Dann gibt es noch Avromi der an einer englischen Uni studiert und sich dort verbotenerweise in Shola verliebt. Und seine Mutter, deren Liebesgeschichte einst in Jerusalem begann, wird am Ende aus der jüdischen Gemeinde mit ihren strengen Regeln ausbrechen.

 

Eve Harris: Die Hochzeit der Chani Kaufman, 464 S., Diogenes, 16 Euro, ISBN 978-3-257-86267-6.

Lesen Sie jetzt