Anzeige

Die Weihnachtsstadt

Dortmund

In wenigen Tagen ist es wieder so weit: Vom 21. November bis 30. Dezember begrüßt der Dortmunder Weihnachtsmarkt seine Gäste aus der Region und der ganzen Welt.

31.10.2019, 14:24 Uhr / Lesedauer: 2 min
Die Weihnachtsstadt

CMG © CMG

Und diese Gäste dürfen Großes erwarten – denn der Dortmunder Weihnachtsmarkt zählt nicht „nur“ zu den schönsten und traditionsreichsten Weihnachtsmärkten Deutschlands, er ist auch einer der größten. Auf insgesamt zehn Plätzen in der Dortmunder City bieten rund 300 Stände nahezu alles, was die Herzen in der Adventszeit höherschlagen lässt.

Je nach Interesse bietet jeder dieser Plätze seinen eigenen, ganz besonderen Charme: Das Katharinentor ist der strahlend geschmückte Eingang für alle Gäste, die vom Hauptbahnhof zum Dortmunder Weihnachtsmarkt kommen. Den Mittelpunkt bildet der Hansaplatz mit dem größten Weihnachtsbaum und seinen rund 48.000 Lichtern. Der Alte Markt glänzt mit seinem vielseitigen Kulturprogramm mit Lesungen, Konzerten, Chören und einem ökumenischen Eröffnungs-Gottesdienst.

Der Reinoldi-Kirchplatz ist mit Märchenschau und illuminierten Bäumen besonders bei Familien beliebt. Die Händlergasse auf der Kleppingstraße lädt zum Stöbern ein und insbesondere auf dem Willy-Brandt-Platz finden sich viele Produkte aus der Heimat. Während die Kampstraße viel Raum für Ruhe und optische Highlights wie das historische Kerzenhaus bietet, wartet der Platz von Leeds mit Attraktionen wie einem großen Riesenrad auf. Der Platz von Netanya gilt abseits der touristischen Highlights als Dortmunder Treff für Jung und Alt und hat sich inzwischen zu einem Geheimtipp für einen entspannten Abend entwickelt.

Und wer zwischendurch mal eine (Shopping-)Pause braucht, findet auf dem Petri-Kirchplatz außer Ruhe und Gemütlichkeit auch Stände mit Speisen, Getränken und Dingen des täglichen Bedarfs. Wer diese außergewöhnlichen Orte einmal zum Weihnachtsmarkt besucht hat, wird sich danach für immer an die „Weihnachtsstadt Dortmund“ erinnern.

Eine besondere Gelegenheit hierfür bietet der verkaufsoffene Sonntag am 1. Dezember – mit entspanntem Einkaufen am 1. Advent von 13 bis 18 Uhr in der Dortmunder City.

Veranstalter des Dortmunder Weihnachtsmarktes sind der Markthandel- und Schausteller- Verband Westfalen e.V. und Schausteller-Verein Rote Erde Dortmund e.V. in Kooperation mit der Gesellschaft für City- Marketing Dortmund mbH (CMG). Die CMG ist ein gemeinsames Projekt der Stadt Dortmund und des Cityring Dortmund e.V.

Neben dem Dortmunder Weihnachtsmarkt ist die CMG auch Veranstalter und Kooperationspartner zahlreicher weiterer Events, welche die Dortmunder Innenstadt zu einer der lebendigsten und meistbesuchten in ganz Deutschland machen.