Diese Bilder gibt es in der neuen Galerie "G18" zu sehen

Vier Künstler stellen aus

Die Galerielandschaft der Stadt hat Zuwachs bekommen: "G18" nennt Mike Mendoza sein Kunsthaus an der Düsseldorfer Straße. Drei der vier Künstler, die Mendoza dort aktuell präsentiert, sind ausgesprochen farbenfroh. Die vierte Künstlerin malt viel in Schwarz-Weiß und ist für sich schon einen Besuch wert. Wir zeigen in einem Foto-Rundgang, was Sie erwartet.

DORTMND

, 29.08.2014, 14:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Blick von hinten Richtung Schaufenster.

Blick von hinten Richtung Schaufenster.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Rundgang durch die neue Galerie G18

"G18" hat Mike Mendoza seine Galerie getauft. An der Düsseldorfer Straße 18 im Kaiserstraßenviertel hat er sie vor wenigen Wochen eröffnet. Im Programm hat er hauptsächlich große Formate, abstrakte Bilder mit kräftigen Farben und dynamische Ballett-Tänzer-Porträts. Wir haben uns dort umgeschaut.
28.08.2014
/
Das ist die Galerie G18: Wenn man eintritt, öffnet sich der helle, großzügige Galerieraum. Am Tisch rechts der Galerist Mike Mendoza.© Foto: Tilman Abegg
Blick von hinten Richtung Schaufenster.© Foto: Tilman Abegg
Mike Mendoza malt unter anderem mit einer Technik, die Acrylfarben mit viel Wasser vermischt.© Foto: Tilman Abegg
Das gleiche Bild in einem kleinen Ausschnitt: So entstehen sehr feine Strukturen.© Foto: Tilman Abegg
Im hinteren Teil der Galerie hat Mike Mendoza einen dunklen Raum eingerichtet.© Foto: Tilman Abegg
Drinnen stehen zwei Figuren - hier der Künstler neben einer Figur -, die er bemalt hat und mit UV-Licht anstrahlt.© Foto: Tilman Abegg
Eine weitere Serie von Mike Mendoza widmet sich Ornamenten, wie er sie in Mittelamerika gesehen hat.© Foto: Tilman Abegg
Sarah Jil Niklas ist eine Künstlerin, die von der Galerie vertreten wird.© Foto: Tilman Abegg
Die junge Künstlerin zeigt Bilder von Ballett-Tänzern.© Foto: Tilman Abegg
Ein weiterer Künstler der Galerie nennt sich schlicht "18". Von ihm stammen farbenfrohe Spachtelbilder und dieser Fußball am Fifa-Kreuz - offenbar ein Kommentar zur vergangenen Weltmeisterschaft.© Foto: Tilman Abegg
Zur Eröffnung ein Sonderangebot: Mike Mendoza verkauft diese 30-mal-30-Zentimeter-Unikate für 29 Euro pro Stück. Diese stammen von ihm...© Foto: Tilman Abegg
...und diese von der vierten Künstlerin der Galerie, "S. Meiland". Die gibt es zum gleichen Preis.© Foto: Tilman Abegg
Blick in die Galerie vom Schaufenster aus.© Foto: Manuela Herdrich
Das dunkle Bild links ist eins von Mike Mendozas Bildern.© Foto: Manuela Herdrich
Kräftige Farben - fast jedes Bild macht optisch "Kawumm!"© Foto: Manuela Herdrich
An den hellen, großen Wänden haben die großen Formate viel Platz.© Foto: Manuela Herdrich
Schlagworte

Die Bilder der Galerie G18 kosten zwischen 29 und rund 2900 Euro. Es ist auch möglich, Bilder auszuleihen. Wer ein Bild kaufen will, kann es zuvor ein paar Tage in seiner Wohnung zur Probe aufhängen. Zur Eröffnung verkauft Mike Mendoza Kleinformate (30 mal 30 Zentimeter) zweier Serien von Sandra Meiland und sich selbst zu je 29 Euro.

  • Künstler: Sarah Jil Niklas, Sandra Meiland, "18", Mike Mendoza
  • Geöffnet: dienstags bis freitags 16 bis 20 Uhr.
  • Adresse: Düsseldorfer Straße 18 im Kaiserstraßenviertel.
Schlagworte: