Dirty Dancing kommt als Musical nach Oberhausen

Stage Metronom Theater

OBERHAUSEN. Er gilt als der erfolgreichste Tanzfilm aller Zeiten, bezaubert seit 1987 ein Millionenpublikum und lässt nicht nur Frauenherzen höher schlagen: Dirty Dancing. Die Musical-Version des berühmten Tanzfilms kommt nun auch in Oberhausen auf die Bühne. Am 19. Oktober feiert der Welterfolg im Stage Metronom Theater Premiere.

von Von Julia Schemmer

, 26.08.2011, 16:10 Uhr / Lesedauer: 2 min
Jenny Bach und Dániel Rákász sind Johnny und Baby bei "Dirty Dancing - Das Original live on Stage" im Stage Metronom Theater am CentrO Oberhausen.

Jenny Bach und Dániel Rákász sind Johnny und Baby bei "Dirty Dancing - Das Original live on Stage" im Stage Metronom Theater am CentrO Oberhausen.

Lässig stand der charismatische Ungar Dániel Rákász auf der gestrigen Pressekonferenz im Metronom Theater da. In schwarzer Jeans, weit aufgeknöpftem schwarzen Hemd, schwarzer Lederjacke. Ein cooler Typ und wahrer Augenschmaus - der perfekte Johnny. Neben ihm die bildhübsche Jenny Bach, die in dem Jahr geboren wurde, als Dirty Dancing in die Kinos kam. Mit 14 sah sie den Film zum ersten Mal. Nun spielt sie die Rolle der Baby und gibt mit Dániel Rákász das tänzerische Traumpaar für "Dirty Dancing - Das Original live on Stage" in Oberhausen.Bach und Rákász tanzten schon in Berlin Besonders die aus Waltrop stammende Jenny Bach freut sich: "Das Ruhrgebiet ist meine Heimat, es ist schön, wieder hier zu sein." Zuvor war sie in Berlin, wo sie bereits die Frances "Baby" Houseman spielte. Auch Dániel Rákász war in dem Berliner Theater am Potsdamer Platz schon als Tanzlehrer Johnny Castle zu sehen. Das Metronom in Oberhausen setzt somit auf zwei erfahrene Profis. 

Zwei Szenen führten einige Tänzer gestern schon mal als Vorgeschmack im Foyer des Musicaltheaters vor: Die berühmte Schlussszene mit dem Hit "The Time of my Life" und eine weitere Tanzszene zu einem ins Deutsche übersetzte Lied. Beide lassen für die Premiere im Oktober Großes erwarten.Knisternde Erotik liegt in der Luft Verliebt blicken sich Jenny Bach als Baby und Dániel Rákász als Johnny tief in die Augen und schmiegen ihre Körper eng aneinander. Nicht nur ein Hauch knisternder Erotik liegt da in der Luft. Heiß her geht es auch beim Tanz: Starke Männerarme heben zarte Frauenkörper empor, drehen sie hin und her. Perfekt aufeinander abgestimmt sind die Tänzer - und das obwohl die Proben für die Oberhausener Produktion erst am Montag begonnen haben. Absolut mitreißend sind bereits diese Probevorführungen, still sitzen und nicht mitsingen fällt schwer.Musical ist nah am Film Möglichst nah an der von Eleanor Bergstein geschrieben Geschichte zum Film bleibt die Musicalproduktion. Eine Herausforderung, da die Orte ständig wechseln. Die Bühnenbildner arbeiten daher mit Videoprojektionen und Spezialeffekten um die Zuschauer in Kellermans Ferienclub und ins Jahr 1963 zu versetzen. Für die Szene, in der Baby und Johnny im Wald über einen Baum balancieren, bauten sie eigens eine kanadische Wildeiche nach und lassen sie im Musical von oben herabfahren. Auch auf die bekannte Szene im Wasser, in der Johnny mit Baby die Hebefigur übt, darf sich das Publikum freuen.

Das Musical verspricht, die berührende Geschichte über die erste große Liebe und den ersten großen Tanz wie der Film zu vermitteln. Mit dem mehr als kleinen Extra, dass alles live auf die Bühne gebracht wird. 

Stage Metronom Theater am CentrO, Musikweg 1. Ticket-Hotline: (01805) 44 44.