Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dorstener Sparkassen Cross meldet Rekord

Leichtathletik

Mit Wollmütze und dicker Regenjacke ausgestattet, brachte Leo Monz-Dietz vom LT Dorsten die Rahmenbedingungen des 19. Dorstener Crosslaufs mit einem Wort auf den Punkt: „Crossig!“. Doch trotz der feuchten Wetterlage konnten sich die Organisatoren über eine neue Rekordteilnehmerzahl freuen.

DORSTEN

von Von Frank Kuprella

, 04.11.2012
Dorstener Sparkassen Cross meldet Rekord

Echten Crossläufern konnte ein bisschen Regen natürlich nichts anhaben. Fast 400 gingen auf die verschiedenen Strecken und sorgten so für einen neuen Teilnehmerrekord.

Fast 400 Läufer aus allen Leistungs- und Altersklassen fanden sich Samstag im Waldstück an der Stadtgärtnerei ein. Rund 340 Teilnehmer hatten sich schon vorher angemeldet, hinzu kamen am Veranstaltungstag noch rund 50 Nachmeldungen. „Es spricht sich langsam herum, dass man hier richtig gut laufen kann“, erklärte ein zufriedener Monz-Dietz. Viele Läufer nutzten den Wettbewerb auch als Vorbereitung auf die in zwei Wochen stattfindenden Westfälischen Cross-Meisterschaften im sauerländischen Halver.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Sparkassen Crosslauf LT Dorsten 2012

Crosser hätte das Wetter beim Sparkassn Crosslauf des Leichtathletik-Teams Dorsten kaum sein können. Trotzdem feierte das LTD bei der 19. Auflage mit fast 400 Läufern einen neuen Teilnehmerrekord.
04.11.2012
/
© Ralf Pieper
© Ralf Pieper
© Ralf Pieper
© Ralf Pieper
Echten Crossläufern konnte ein bisschen Regen natürlich nichts anhaben. Fast 400 gingen auf die verschiedenen Strecken und sorgten so für einen neuen Teilnehmerrekord.© Foto: Pieper
© Ralf Pieper
© Ralf Pieper
© Ralf Pieper
© Ralf Pieper
© Ralf Pieper
© Ralf Pieper
© Ralf Pieper
© Ralf Pieper
Schlagworte Dorsten

So erfreuten sich viele Wettbewerbe etlicher Hochkaräter der hiesigen Cross-Szene. Auf der Männer-Langstrecke (8600 m) gewann Fynn Schwiegelshohn (LGO Dortmund), der bereits die deutschen Farben erfolgreich bei Cross-Europameisterschaften vertrat. Er trat damit die Nachfolge von Dorstens Ausnahmeläufer Thorben Dietz an, der in diesem Jahr aufgrund einer Regenerationsphase das Rennen nur als Zuschauer verfolgte. Schnellste Langstrecklerin war Sophia Salzwedel vom HSP Münster Laufteam. Jannik Duppich (LG Vulkaneifel) dominierte die Mittelstrecke über 3800 m und sicherte sich den ersten Platz vor Julian Kalhoff (ESV Münster) und seinem Teamkollegen Mirco Zensen. Doreen Lagemann (TV Wattenscheid 01) stand bei den Frauen ganz oben auf dem Podest.

Einen Dorstener Doppeltriumph gab es auf der Laschinger-Meile. Lucas Zens von der LG Dorsten legte die 1650 m („Die Strecke macht mega viel Spaß!“, O-Ton Zens) als Schnellster zurück und entschied das spannende Rennen vor Alexander Glowa (ASV Köln) und Marvin Hebenbrock (LG Dorsten). Franziska Sowa, ebenfalls von der LG Dorsten, konnte sich über den Pokal für die schnellste Läuferin freuen.

Mit 77 Teilnehmern war der Jedermannlauf (5400 m) am stärksten besetzt. Tim Katzmeier (Runners Point) sicherte sich den ersten Platz knapp vor Bernd Stegemann (SG Suderwich). Isabell Großkopf (LG Ration Münster) war eigens aus ihrem Studienort Tübingen nach Dorsten angereist und überquerte nach starken 23:25 min die Ziellinie. Die Nachwuchsläufer hatten die Veranstaltung am frühen Nachmittag eröffnet. In der Altersklasse U8 bewältigten Jonas Fragemann (LG Dorsten) und Jill Kemp (TSV Bigge-Olsberg) die 550 m am schnellsten. Jan Roßkothen (Adler 07 Bottrop) und Leonie Kurse (Recklinghäuser LC) lagen bei den Kindern U10 (1100 m) vorne. Den U12-Wettbewerb über 1650 m gewannen Theresa Schulte-Wermlinghoff (LG Dorsten) und Paul Völker (SuS Stadtlohn Triathlon). Beim U16-Wettkampf über 2200m maßen Triathleten und Leichtathleten ihre Kräfte. Das abwechslungsreiche Rennen gewann schließlich der Westdeutsche Meister Julius Scherr (LG Dorsten) vor Steven Orlowski (SuS Staddtlohn Triathlon). Bei den gleichaltrigen Mädchen behauptete sich Julia Tertünte (TV Wattenscheid 01). In der U14-Altersklasse setzten sich Finn Marten (VfL Kamen) und Sina Rodermond (SV Sonsbeck) durch.