Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Bahnen fahren bald in Danzig

DORTMUND Dortmunder Straßenbahnen fahren bald an der Ostsee: Am Mittwoch unterzeichneten Vertreter der Städtischen Verkehrsbetriebe Danzig und von DSW 21 den Vertrag über den Kauf von 44 Bahnen vom Typ N8 - zu einem Gesamtpreis von 1,4 Mio. Euro.

von Von Oliver Volmerich

, 08.11.2007
Bahnen fahren bald in Danzig

Die alten Stadtbahnen vom Typ N 8 fahren bald in Danzig.

In Dortmund haben die Stadtbahnwagen mit dem Start des U-Bahn-Verkehrs auf der Ost-West-Strecke ab Ende April nächsten Jahres bald ausgedient. Stattdessen rollen sie dann in Danzig, wo jetzt schon zwei alte Dortmunder Bahnen im Einsatz sind.

  In Dortmund fahren die N8-Wagen seit 1978. Bis 1983 hatten die Stadtwerke insgesamt 54 Fahrzeuge dieses Typs beschafft, von denen zurzeit noch 44 auf den Linien 403 (Dorstfeld – Wickede/Westentor – Brackel) und 404 (Marten – Westfalenhütte) eingesetzt werden. Nach Fertigstellung des unterirdischen Streckenabschnitts zwischen Heinrichstraße in der westlichen Innenstadt und Ostentor bzw. Geschwister-Scholl-Straße am 27. April 2008 wird der N8 bis zum Jahr 2011 komplett durch neue Niederflur-Straßenbahnen ersetzt. 47 haben die Stadtwerke bei den Unternehmen Bombardier und Vossloh Kiepe bestellt. Die ersten beiden Fahrzeuge sind bereits in Dortmund eingetroffen.

Neun der nun verkauften Dortmunder Straßenbahnen werden zwischen Mai und Dezember 2008 nach Danzig überführt, 14 im Jahr 2009, 15 in 2010 und die restlichen sechs Bahnen in 2011. Die Städtischen Verkehrsbetriebe Danzig sind zudem daran interessiert, Lager- und Ersatzteile sowie Bestandteile der Werkstattausrüstung zu übernehmen, die für die Wartung und Reparatur der N8CWagen benötigt werden. Hierzu wurde bereits eine Vorvereinbarung getroffen.

  

Lesen Sie jetzt