Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die versteckten Bergbau-Relikte des Dortmunder Nordostens

mlzBergbau-Serie

Viele Dortmunder Zechen haben bereits lange vor dem Zweiten Weltkrieg ihre Förderung eingestellt. Wir haben geschaut, was von ihnen noch übrig ist. Versteckt im Wald steht ein großes Relikt.

Neuasseln

, 10.10.2018 / Lesedauer: 3 min

Die Relikte der großen Dortmunder Zechen wie Gneisenau und Minister Stein sind – zum Teil sogar als Wahrzeichen für ihre Stadtteile – weithin sichtbar. Aber was ist eigentlich aus den kleineren Zechen geworden, die zum Teil schon Anfang des vorigen Jahrhunderts geschlossen worden waren?

Jetzt 14 Tage kostenfrei testen

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich und schon können Sie weiterlesen. Keine Angst vor vrsteckten Kosten. Der Testzeitraum endet automatisch.

Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt